Menschen(s)kinder-Blog-Hop – mit Pyjama-Kissen und Doppelreißverschluss-Mäppchen

Pyjama-Kissen mit Nahrung :-)

Ihr Lieben,

heute ist der letzte Tag des Menschen(s)kinder-Blog-Hops zum Thema „Deko & Accessoires“ – und ich freue mich, dass ich das Schlusslicht nach zwei Wochen geballter Inspiration und sichtbarer Nähfreude sein darf! Seit dem 6. Januar wurde uns täglich eine neue Näh- bzw. DIY-Idee für Kinderzimmerdeko oder (Alltags-)Gegenstände für Kinder gezeigt. Ich hoffe, es hat Euch genauso viel Spaß gemacht, wie mir, von Blog zu Blog zu hopsen :-) Hier ein kleiner Rückblick:

06.01.: Nähzimmerplaudereien
Ines hat einen großartigen, tierisch-schönen Kinderquilt in Pastelltönen gezeigt.

07.01.: Naht im Wald
Bei Sonja gab es ein niedliches Eulen-Kissen mit süßen Details zu sehen.

08.01.: Kleine Stöpsel
Meike hat uns ein beeindruckendes Zirbenholz-Kissen in Sternform im Elefantendesign präsentiert.

09.01.: Marymes Blog
Xenia hat uns sehr schöne Kissen in Patchwork-Manier und weitere herzliche Kinderzimmer-Accessoiress gezeigt.

10.01.: Nähkäschtle
Ingrid hat (zusammen mit ihrem Nachwuchs) ein unglaublich beeindruckendes Portrait-Kissen entstehen lassen.

11.01.: Ringellaus
Ina hat uns eine knallig-bunt gepatchworkte U-Heft-Hülle gezeigt.

12.01.: DIY oder die!
Jule hat zwei Patchwork-Decken im Windmühlen-Design präsentiert (eine für ein Menschen- und eine für ein Tierkind).

13.01.: Quernaht
Iggy hat uns ein wunderschönes, vierteiliges Kindergartenset, bestehend aus Wechselbeutel, Waschlappen-Täschchen, Taschentuch-Tasche und Sitzkissen gezeigt.

14.01.: Ulrikes Smaating
Ulrike hat tatsächlich einen Arztkoffer zum Spielen genäht, samt Inhalt wie Blutdruckmessgerät, Pflaster und Stethoskop.

15.01.: Amberlight-Label
Katja hat eine leicht nachzubauende Pinnwand für das Kinderzimmer gewerkelt und weitere schöne Accessoires des Zimmers gezeigt.

16.01.: Zum Nähen in den Keller
Jana hat eine wunderschöne Notentasche für ihren Nachwuchs entworfen und genäht, und zwar mit applizierten Klaviertasten.

17.01.: Hügelring
Julia hatte die tolle Idee, aus Denimstreifen einen kleinen Kinderzimmerteppich zu nähen.

18.01.: Mit Schönheitsfehlern
Tina zeigte aufwändig mit Applikationen verzierte Vorhänge für das Kinderzimmer.

 

Der Hauptstoff ist rotes Kuschelfleece

Bevor ich Euch gleich noch zwei kleine Werke von mir für den Blog-Hop zeige, möchte ich mich bei all den Bloggerinnen, die dabei waren, von Herzen bedanken. Danke für Eure Mühen, die tollen Blogbeiträge, die Zeit, Energie und Liebe, die Ihr in Eure Werke gesteckt habt. Und danke auch für die vielen lieben Worte über Menschen(s)kinder und meinen Blog… ich wurde oft beim Lesen ganz rot. Ihr seid großartig!

Augen für die Geisterbahn…

Aber „rot“ ist gleich ein gutes Stichwort für mich, rot ist nämlich eines der beiden Werke, die ich Euch heute zeigen will. Wieso zwei, fragt Ihr Euch vielleicht? Ich konnte mich schlicht nicht entscheiden: Nähe ich ein Pyjama-Kissen, dass sich mein Sohn schon lange wünscht? Oder nähe ich ein Stifte-Mäppchen für seinen Kinderzimmertisch, das ebenfalls dringend benötigt wird, da dort chaotische Stiftezustände herrschen?

Ich beschloss, „einfach“ beides zu nähen. Die beiden Werke haben also an sich nichts miteinander zu tun :-) Was sie aber gemeinsam haben: Bei beiden ging beim Nähen allerhand schief, sie sind alles andere als perfekt… (Aber so ein „Abgabe-Termin“ hat ja doch manchmal das Gute, dass man auch solche Projekte durchzieht und sie nicht nach der dritten aufgetrennten Naht in die Ecke schmeißt…).

Die Einzelteile für das Mäppchen

Zuerst also zum Pyjama-Kissen. Die Anleitung stammt aus dem Blog von Westfalenstoffe – und als ich sie unserem Sohn vor Monaten gezeigt habe, war er total verliebt! Er liebt lustige, freundliche Monster – und eines, das den Schlafanzug frisst, ist ja auch noch praktisch! Die Zeit für das Pyjama-Kissen war also reif. Als Stoff wählte ich einen flauschig-weichen roten Fleece-Stoff, die Stoffe für die Applikationen sind Baumwoll-Patchwork-Stoffe.
Es war klar, dass die große Hürde für mich bei diesem Werk das Applizieren der Zähne und Augen auf dem Fleece wird – und so war es auch… Applizieren und ich – ich weiß nicht, ob wir in diesem Nähleben noch Freunde werden. Insbesondere mit diesen Augen würde das Monsterkissen gut in jede Geisterbahn passen…

Auch war es nicht ganz leicht, die vielen Stoffschichten unter die Maschine zu bekommen, hier musste ich mehrfach auftrennen. Bei aller Selbstkritik muss ich aber auch sagen: Ich habe selten ein Teil nach einer so schlechten Anleitung genäht. Ich bin mir sicher, dass sie mindestens zwei Fehler hat, das war sehr ärgerlich.
Süß ist das Ergebnis natürlich trotzdem- und das Monster kommt brav seinem Job nach :-) (Auf dem Bild frisst er übrigens diesen Anzug hier…)

Außen schwimmen Wasserschildkröten….

Ja, der Nahttrenner war dann auch beim Doppelreißverschluss-Mäppchen ein enger Begleiter. Aber hier ist die tolle Anleitung von Weisnäschen, wo es dieses Täschchen als Freebook gibt, sicher nicht Schuld. Sie ist sehr ausführlich und führt mit klaren Bildern von Nähschritt zu Nähschritt.
Das Problem saß hier ganz klar vor der Maschine. So hat z.B. das Einfassen der Reißverschlüsse bei mir extrem schlecht geklappt. Ich könnte Euch jetzt auch erzählen, dass es Absicht ist, dass man von der Einfassung an den Enden nur ganz wenig sieht, dass die beiden Reißverschlüsse gegenläufig sind….und auch, dass sie leicht wellig eingenäht sind, weil das zum maritimen Thema des Mäppchens passt. Aber ich bin hier im Blog ja ehrlich :-)
Wie Ihr seht, schwimmen auf dem Außenstoff kleine Meeresschildkröten. Im Inneren gibt es einmal Seepferdchen und einmal farblich passende Streifen (alle Stoffe habe ich vom Stoffmarkt). Dazu gab es einen türkisfarbenen und einen orangen Reißverschluss (Endlosreißverschlüsse von „Alles für Selbermacher“). Das Mäppchen bzw. Täschchen hat eine tolle Größe und ich möchte es unbedingt nochmal nähen – ich hoffe, dann etwas akkurater und weniger schief….

…innen gibt es Seepferdchen und bunte Striche

Nichts desto trotz werden beide Werke, Pyjama-Kissen und das Mäppchen mit zwei Fächern, sehr geliebt und sind im Dauereinsatz. Was will ich mehr :-)

In diesem Sinne schließe ich nun also den 1. Menschen(s)kinder-Blog-Hop ab! Nochmal vielen lieben Dank an alle, die ihn still lesend oder aktiv begleitet haben – es hat sehr viel Spaß gemacht und war mir eine Ehre!

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

 


12 Gedanken zu “Menschen(s)kinder-Blog-Hop – mit Pyjama-Kissen und Doppelreißverschluss-Mäppchen

  1. Hach, wie ich mich freue, dass heute Sonntag ist und ich endlich dazu komme, die ganzen Beiträge der schönen Blog-Hop-Aktion zu lesen. Das mit den Fehlern in der Anleitung für das Pyjamakissen ist ja doof. Ich habe auch hier und da bei Anleitungen schon gemerkt, dass irgendetwas nicht stimmen kann, so manches mal ist es mir erst NACH dem Zuschneiden aufgefallen, was dann ganz besonders blöd war. Puhhh… Dein Reißverschlusstäschchen gefällt mir sehr gut, ich habe den Schnitt hier auch liegen und wollte schon längst mal ran. Heute wird’s nichts, ich gehe jetzt Blog-Hop-Beiträge lesen. ;-)
    Herzensgrüße
    Anni

    Gefällt 1 Person

  2. Zumindest auf den Fotos wirkt der Pyjamafresser richtig lieb und knuddelig, von wegen für die Geisterbahn!
    Danke nochmal für die tolle Aktion, ich habe jeden Tag voller Neugier geschaut, was die anderen so genäht haben!
    LG Ina

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Karin,
    leider hab ich, gerade bei Freebooks, auch schon oft gemerkt, dass sich Fehler verstecken, was dann sehr ärgerlich ist. Aber das Mäppchen ist total toll geworden und meistens stören uns die Fehler viel mehr als die Kinder. Hauptsache ist doch, dass es mit Liebe genäht wurde und ein Unikat ist. Auch das Pyjamafresserkissen finde ich toll, das muss ich unbedingt meinen Kindern zeigen.
    Danke, dass du die Idee für diesen tollen Blog-Hop hattest, ich habe die letzten 2 Wochen viele schöne Werke bewundert und Inspirationen für’s Kinderzimmer geholt. Jetzt steht wieder einiges auf meiner „to-sew-Liste“, aber leider hat der Tag zu wenig Stunden für all meine Vorhaben 😉
    Einen schönen Sonntag,
    Sonja

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Karin,
    gut, dass man dem Pyjamakissen den Ärger beim Nähen nicht ansieht. Ich finde die Augen gar nicht schlimm. Ungenaue/Unvollständige Anleitungen sind echt ärgerlich.
    Das Doppelreißverschlussmäppchen finde ich super. Das hilft bestimmt gegen das Stiftechaos.
    Liebe Grüße!
    Tina

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Karin, vielen Dank fürs Organisieren. Das Löwenmädchen dankt auch. Hat sie nun endlich die Kissenbezüge, die sie so dringend wollte und die ich immer wieder vor mir hergeschoben habe. Warum auch immer. Ich habe noch viele Ideen mitgenommen. Mal sehen, was daraus mal wird.
    Ich mag dein Monster. Ich finde es sieht freundlich aus.
    Und Täschchen, Mäppchen und so weiter sind eh immer toll. Davon kann ich einfach nicht genug haben.
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag, Xenia

    Gefällt 1 Person

  6. oh als alte monsterfreundin finde ich das kissen natürlich ganz fabelhaft! die applikation ist doch fabelhaft geworden. bei monstern kann das gar nicht falsch, schlecht, ungut werden. und mit diesem restlichen perfektionismus am nähtisch tue ich mich ja grundsätzlich schwer. es ist immer perfekt! lass dir nichts anderes erzählen oder fühlen.
    und danke nochmal für diesen fabelhaften bloghop!
    liebst,
    jule*

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Karin,
    noch einmal ganz herzlichen Dank, das ich an deinem Bloghop mitmachen durfte :0) Es hat mir sehr viel Spass gemacht, auch zu sehen, was die anderen alles gewerkelt haben. Deine Pyjamatasche gefällt mir total gut, ich mag rot :0) Früher hatte ich auch eine Tasche für meinen Schlafanzug…und dein stifteetui ist klasse- der schildkrötenstoff ist der hammer, aber auch alle anderen vernähten stoffe. das mit den zwei Reissvverschlüssen hab ich noch nicht probiert. da wird es ja langsam mal zeit :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Gefällt 1 Person

  8. Liebe Karin!
    Das sind zwei flotte Teile geworden!
    Vor allem dein Stiftemäppchen gefällt mir sehr gut!! Ich überlege mir schon seit einiger Zeit, ob ich in so einer Art einen Kulturbeutel nähe. Eine Seite für Hygiene, die andere für Medizin. Das wäre jetzt bald wohl mal dran!
    Vielen lieben Dank für den Bloghop! Auf ein neues!
    Liebe Grüße Iggy

    Gefällt 1 Person

  9. Vielen Dank für diesen tollen Blog-Hop! Ich habe die Beiträge sehr gerne gelesen und wieder neue Blogs entdeckt.. Herrlich! Nun brauche ich nur mehr Zeit zum nähen :-)
    Herzliche Grüße, Anna

    Gefällt 1 Person

  10. Liebe Karin, dieser Bloghop hat mir sehr viel Spaß gemacht und heute konnte ich die restlichen Beiträge dieser Woche noch nachlesen. Jetzt habe ich schon wieder neue Ideen bekommen … Vorhänge nähen (die Idee hatte der Junior unlängst auch – Weltraum oder Urwald war die Auswahl), ein Teppich das finde ich auch cool (eher fürs Bad) und so viele schöne Kissenideen, von denen ich sicher etwas für Kindergeburtstage nachnähen werde. Ich danke dir für die Einladung und freue mich schon auf den SewAlong – heuer werde ich mir einfach Zeit dafür freischaufeln und eine Idee mit dem Kind gemeinsam ausbrüten. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt 1 Person

  11. Liebe Karin,
    auch wenn ich verspätet komme: danke für diesen wunderschönen BlogHop, der mit Deinem Kissen und dem Täschchen seinen krönenden Abschluss findet. Und Nähmißgeschicke gehören einfach dazu – und meist ja dann, wenn das Ergebnis schon vor dem inneren Auge genau richtig genäht entstanden ist. Was habe ich da schon geschimpft!
    Danke für die Einladung – gerne wieder!
    Liebe Grüße
    Ines

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.