Startschuss für den Weihnachtskleid-Sew-Along: Rückblick und Pläne oder: Mein Sew-Simple-Sew-Along

Ihr Lieben,
am Sonntag war der Startschuss für den diesjährigen „Weihnachtskleid-Sew-Along“ des Me-Made-Mittwoch-Teams. Wer was für (Weihnachts-)Traditionen mit und ohne Glitzer übrig hat, ist hier richtig, denn den WKSA gibt schon seit vielen Jahren – da wusste ich noch gar nicht, wie man eine Nähmaschine einfädelt, als man hier schon über den virtuellen Laufsteg schritt :-)
Das Kleid aus 2017 – es wurde sehr bald zum Upcycling-Projekt…

Ich selbst war 2017 und 2018 dabei: 2017 hatte ich tatsächlich eine Kleid versucht, was total in die Hose gegangen ist (hier nachzulesen). Im letzten Jahr war ich erfolgreicher: Hier habe ich mir eine Art „Twin-Set“ aus einen figurbetonten Jersey-Shirt und einem offenen Sweat-Cardigan genäht. Beide Teile habe ich im vergangenen Jahr sehr viel getragen – nachhaltiges Weihnachtsnähen sozusagen. Aus Verbundenheit mit dem MMM möchte ich gerne auch in diesem Jahr wieder „mitnähen“.

Erlaubt sind beim WKSA entgegen seines Namens nicht nur Kleider, sondern per se alles, was man „rund um Weihnachten gerne tragen möchte“. Die meisten Mitstreiterinnen nähen sich zwar festliche Kleider, aber lange nicht alle. Und ich auch nicht. Ich bin nach wie vor kein „Kleid-Typ“. Dazu kommt erschwerend, dass ich rund um Weihnachten keine „festliche Kleidung“ benötige, weil wir trotz vieler Widerstände aus dem ganzen „Besuchszirkus“ ausgebrochen sind. Wir machen uns stattdessen drei sehr entspannte, friedliche (!) Weihnachtstage im kleinen Kreis und in entspannter Kleidung. Lediglich am 2. Feiertag werden wir mit Oma und Opa gepflegt gut-bürgerlich-vegan essen gehen – und da könnte ich durchaus noch etwas „Schönes“ im Kleiderschrank vertragen.
Das Twin-Set aus 2018 – auch in 2019 oft und gern getragen!
Für einen oder gar beide „Bereiche“ würde ich mir also sehr gerne etwas nähen: bequeme Kleidung für zuhause und/oder etwas passendes für einen Restaurantbesuch.
Vor meinem inneren Auge zeigen sich einerseits ein oder zwei Teile einer schönen „Loungewear“: Eine Sweathose plus passender Sweatjacke aus einem schönen Bio-Stöffchen wünsche ich mir ehrlich gesagt schon lange und stelle ich immer wieder hinten an. Aber es wäre großartig, wenn ich mich diesbezüglich neu eingekleidet an den Weihnachtsfeiertagen auf der Couch wiederfinden würde :-)
Für mein Outfit für den 2. Feiertag könnte ich mir einen Rock plus Pullover vorstellen. Gut gefällt mir z.B. der neue Schnitt „Grace“ von Pattydoo mit V-Ausschnitt. Der Rock sollte ebenfalls eher schlicht sein – da müsste ich hier mal die Ordner durchforsten. Mehrfach genäht habe ich z.B. schon den Rock nach Freebook „Cordula“ von P.S. Handmade – den könnte ich mir gut dazu vorstellen. Mal sehen, wie viele der 4 Teile ich schaffe :-)
Aber Ihr merkt: Bei mir lautet die Näh-Devise „Sew Simple“ – ich habe am Tag im Schnitt 30 min Zeit an der Nähmaschine, und die sind meistens zu nachtschlafender Stunde. Komplizierte Schnitte sind aktuell nicht dran und das ist für mich auch vollkommen ok. Die bestaune ich dann lieber bei den anderen WKSA-Näherinnen!
Stoffe hätte ich eventuell für den Pullover, für den Rest müsste ich wahrscheinlich Online-Shops meines Vertrauens kontaktieren. Aber für diese Überlegungen und eventuellen Bestellungen habe ich ja nun noch die kommende Woche Zeit!
Wer auch mitnähen will (ich hoffe, ganz viele!!) , hier noch der Ablaufplan des WKSA 2019:

24. November: Rückblick und Pläne
  • Ich habe 1000 Ideen und kann mich nur schwer entscheiden
  • Ich weiß schon genau, was ich will, aber mir fehlt noch der Stoff
  • Ich habe feine Stöffchen, aber noch kein konkretes Projekt
 1. Dezember: Start mit dem konkreten Projekt
  • Schnitt und Stoff sind klar, es kann losgehen
  • Ich bin schon mittendrin, die Nähmaschine schnurrt
  • Projekt ist klar, aber mir fehlt noch der Stoff
15. Dezember: Zwischenstand
  • Es läuft super, ich bin schon auf der Zielgeraden
  • Planänderung, ich fange mit einem neuen Projekt noch mal von vorne an
  • Hilfe, hier jagd ein Problem das nächste
  • Der Zeitplan ist dahin, aber ich mache in aller Ruhe weiter
24. Dezember: Finale
  • Geschafft
  • Nicht geschafft, aber jetzt kommen noch freie Tage und bis Silvester habe auch ich was Neues zum Anziehen

So, ich werde jetzt mal noch auf der MMM-Seite stöbern gehen :-) Wer kommt mit?

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

 

 

LInked @: WKSA, The Creative Lover, Creadienstag


7 Gedanken zu “Startschuss für den Weihnachtskleid-Sew-Along: Rückblick und Pläne oder: Mein Sew-Simple-Sew-Along

  1. Schöne Loungewear finde ich immer toll, ich bin gespannt, ob du etwas findest (bei Burda gab es immer mal wieder Magazine mit schöner Loungewear). Letztes Jahr hatte ich ja bei uns daheim auch Pyjamaoberteil und Trainerhose an…Der Pulli ist schön und klassisch, vielleicht würde ein Rock mit irgendeinem bestimmten Detail dazu gut passen?

    Gefällt 1 Person

  2. Schön, dass Du dabei bist! Ich würde auch nichts Kompliziertes anfangen, wenn nicht vorher schon klar ist, dass man sehr viel Zeit für’s Nähen haben wird.
    Rock und Pullöverchen ist klassisch, bequem und universell auch nach Weihnachten trag- und kombinierbar. Damit macht man eigentlich nie was verkehrt :)

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Karin,
    das klingt nach einem hervorragenden Weihnachten! So machen wir es dieses Jahr auch :)
    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Stoffe shoppen und vielleicht hast du ja Glück und es ergeben sich noch eine oder zwei Nähstunden mehr für dich. Hauptsache es macht Freude.
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

  4. Vier Teile klingen nach einem ordentlichen Nähpensum, wenn du nur so wenig Zeit hast. Ich drücke die Daumen, dass Stoff- und Schnittsuche sich schon mal einfach gestalten, das ist ja eher nervig, wenn man da schon ausgebremst wird. Liebe Grüße Christiane

    Liken

  5. Es beruhigt mich, dass noch mehr diesen „Besuchszirkus“ (schöner Ausdruck) nicht so mögen. Heuer komme ich leider nicht aus, aber im letzten Jahr habe ich es sehr genossen. Allerdings ist bei uns alles entspannt daheim und gemütlich und ohne Gedöns. Ich bin kein Schickmachtyp, infofern würde mir dein erster Teil sehr entgegen kommen. Aber (noch) nähe ich ja nicht für mich … LG Ingrid

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.