Der fertige Einschulungs-Quilt oder: Ein Bücher-Quilt für den Bücher-Wurm

Auf dem Bücher-Quilt lässt es sich hervorragend lesen :-)

Ihr Lieben,

der Blogpost heute ist für mich sehr besonders, so stolz und nahezu gerührt bin ich, Euch dieses Werk heute zeigen zu können: Den fertigen Einschulungs-Quilt für meinen Sohn.

Vielleicht erinnert sich noch die eine oder andere daran: Im Februar diesen Jahres hatte ich hier im Blog von meinen Plänen geschrieben. Kurz zusammengefasst: In den USA werden Quilts sehr gerne zu besonderen Lebensereignissen genäht und verschenkt. Bei unserem Sohn stand im Sommer die Einschulung an – darum wollte ich gern einen Einschulungsquilt entstehen lassen. Da unser Junior einerseits ein großer Bücher-Wurm ist und andererseits das Thema „Bücher“ recht passend für die Einschulung und auch vom Motiv her für mehrere Jahre geeignet ist, war mein Ziel, einen sog. „Bücher-Quilt“ bzw. „Library-Quilt“ zu nähen. Diese Quilts sehen am Ende aus wie ein gefülltes Bücherregal.
Bezüglich der Stoffwahl sollten die Designs der „Bücher“ alle etwas mit den Vorlieben und der Persönlichkeit unseres Sohnes zu tun haben: Seine Liebe zur Musik und zu Instrumenten, zu Tieren, zum Sport, zu Freizeitparks, zu technischen Geräten, zum Wandern usw…

Jedes „Buch“ hat etwas mit unserem Sohn zu tun…

So kam also bei der Stoffzusammenstellung eine recht illustre Sammlung an Fat Quatern und 30 cm-Abschnitten zusammen, die ich Stück für Stück in Bücher verwandelte. Weiter hatte ich mich dafür entschieden, als Hintergrundfarbe des Regals einen wollweißen Uni-Stoff zu verwenden; die „Regalbretter“ sollten dunkelbraun werden (beides sind Kona Cotton Solids).

Der Einschulungs-Quilt in voller Schönheit

Meine „Anleitung“ war dem Grunde nach ein kostenloses Tutorial „Make a Library books quilt block“ auf der Seite von Bluprint. Diese bezieht sich jedoch nur auf einen Block, der ausschließlich aus aufrecht stehenden Büchern besteht. Aber ich wollte auch, dass manche Bücher „quer“ liegen, um ein bisschen Lebendigkeit einzubauen. Diese Bücher habe ich irgendwie nach „Gutdünken“ gebastelt, was einigermaßen geklappt hat.

Ich möchte hier jedoch nicht den Eindruck entstehen lassen, dass das Nähen des Quilttops total reibungslos verlief :-) Einen Block mussst ich z.B. komplett aus dem Verkehr ziehen, weil ich ihn am Ende nicht auf 12,5 x 12,5 Inch zurecht getrimmt habe – sondern im Halbschlaf auf 11,5 x 11,5 Inch! Und „ab ist ab“ kann ich da nur sagen, da ist nichts mehr zu retten. Wieder annähen ist immernoch zu kurz…
Auch habe ich einmal bei einem Block zwei unterschiedliche „Hintergründe“ verwendet – einmal das Wollweiß und einmal einen Rest von einem reinem Weiß, der da irgendwie hineingeraten war. Das fällt am Ende ungefähr so auf, als hätte ich aus Versehen pink und weiß gemischt. Ging auch gar nicht…
Auch schön ist, wenn man Musterstoffe in der falschen Richtung annäht. Wenn mal ein Buch auf dem Kopf steht, ist das ja vielleich noch witzig, aber ein ganzer Block…? Nein… Ihr seht: Das eh sehr langwierige Nähen eines Quilts kann man ganz leicht auch noch ein bisschen mehr in die Länge ziehen…

Die Größe ist für ein Schulkind auch recht passend…

Hier noch ein paar statistische Werte zum Quilt:

  • Das Top besteht aus 4 Reihen, die sich jeweils aus 3 Blöcken der Größe 12,5 x 12,5 Inch zusammensetzen;
  • Es stehen insgesamt 104 Bücher im Regal :-); eines auf dem Kopf.
  • Insgesamt ist der Quilt ziemlich genau 100 x 150 cm groß.

Ich liebe ehrlich gesagt auch den Stoff auf der Rückseite sehr. Ich bin erst auf die Suche danach gegangen, als das Quilt-Top fertig war, weil ich nicht genau abschätzen konnte, wie viel Stoff ich benötigen würde. Wie Ihr seht, ist der Hintergrund ein große, bunte „Strichliste“. Der Stoff heißt „Mixed Bag“und ist von Moda. Mir gefiel einerseits die Farbgebung des Stoffes sehr, andererseits fand ich die Symbolik nach dem Motto „für jedes gelesene Buch ein Strich auf der Liste“ sehr passend und witzig.

Für jedes gelesene Buch ein Strich :-)

Zwischen den beiden Stoffschichten ist natürlich, wie es sich für einen ordentlichen Quilt gehört, eine Lage (in meinem Fall ca. 1,5 cm dickes) Vlies. Um die „Regalwirkung“ nicht zu stören und damit die Decke möglichst kuschelig bleibt, habe ich mich beim Quilten, also dem Verbinden der drei Stofflagen, auch ziemlich zurückgehlaten. Ich habe lediglich die „Regalbretter“ links und rechts von der Naht jeweils abgesteppt, um diese etwas plastischer zu machen. In den Bücherreihen selbst habe ich ca. alle 5 Bücher im Nahtschatten gequiltet. Die Entscheidung war, finde ich, sehr richtig. Das Binding  – nach wie vor mein Angstgegner – habe ich auch „einfach“ aus dem Stoff der Regalbretter gefertigt und angenäht, genau eben auch mit dem Ziel, die Regalwirkung nicht zu stören.

Ja, jetzt ist er also tatsächlich fertig, der Einschulungsquilt, zwar nicht ganz am Tag der Einschulung (die war im August), aber zumindest mit knapp 2 Monaten Verspätung nah dran… :-) Natürlich könnte man jetzt sagen, dass der Quilt vom technischen Anspruch her eher im Bereich „Low Level“ liegt – aber für mich persönlich war er eine große Herausforderung. Es ist im Prinzip mein zweiter „richtiger Quilt“ nach dieser Decke hier.  Ich habe zeitweise daran gezweifelt, ihn fertig zu bekommen…und jetzt liegt unserer „Baby“, das unfassbarere Weise schon Erstklässler ist, darauf, liest und freut sich über seine Decke :-)

Hier kann man das Quilting ein wenig erkennen…

Aber ich muss es wieder sagen: Um so mehr ich diese Quilterei in meine Nähecke hole – um so schlechter komme ich davon los. Das ist wirklich eine ganz besondere, fast magische Art von Handarbeiten, die einen auch auf ganz besondere Art mit der Person verbindet, die den Quilt bekommt. Das spürt man während des Nähens…mir geht es zumindest so :-) Und irgendwo habe ich im Blog einer Quilterin gelesen, dass sich zu quilten für sie so anfühlt: Wenn eines ihrer Kinder unter einem von ihr gemachten Quilt schläft, ist es so, als würde dieses die ganze Nacht in ihrem Arm schlafen. Dem ist nichts hinzuzufügen!

Ich bin gespannt, wie Euch der Bücher-Quilt gefällt :-) Und übrigens: Der nächste Quilt ist schon am Start!

Alles Liebe  und Euch eine gute Woche!
Karin

Linked @:  Modern Patch Monday, Froh und kreativ, Monday Making, The Creative Lover,


11 Gedanken zu “Der fertige Einschulungs-Quilt oder: Ein Bücher-Quilt für den Bücher-Wurm

  1. Ich finde diesen Quilt großartig. Man erkennt sofort den Sinn und er ist so schön bunt. Über ein paar größere Fotos hätte ich mich noch gefreut, um die Details besser zu sehen ;) LG Ina

    Gefällt 1 Person

  2. Karin, der ist so toll geworden!! Und in solchen Quilts steckt einfach die Liebe mit drin – ich glaub‘, ich näh deswegen auch so gerne Quilts für andere (unser Jüngster neulich: „Mama, wann nähst Du endlich meine Decke?“)
    Liebe Grüße, gutes Drunterkuscheln und viele Bücher zum Lesen,
    Ines

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Karin, ein wirklich tolles Geschenk zur Einschulung und der Junior wird lange seinen Spaß damit haben! Du hast das so schön beschrieben mit der Quilterei und dem Patchwork, genauso empfinde ich das auch… Danke dafür!
    Habt einen schönen Tag zusammen, liebe Grüße Katrin

    Liken

  4. Liebe karin,
    Das hast du aber schön gesagt- durch das arbeiten am quilt schafft man eine verbindung zu dem menschen, für den er gemacht wird, das trifft es! Dein buchquilt ist total toll geworden, ein wunderschönes geschenk.von meinem harry potter buchregal weiss ich was du meinst, ich hab mich so oft vernäht und musste trennen :-) aber das ergebnis überzeugt wirklich! Den hintergrund finde ich auch togal klasse,wo hast du den denn ausgegraben? :-) ich bin ganz begeistert! hab ein schönes wochenende und ganz lg aus dänemark, ulrike :-)

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Karin, jetzt hätte ich den Post fast übersehen … oh Mann, er ist einfach wunderbar dieser Quilt. Ich habe mir die Fotos am PC groß gemacht und mir alles genau angesehen und ach, so tolle Bücher, so schöne Stoffe, so hübsch zusammengestellt und die schrägen Bücher, super! Auch die Kombi mit dem Hintergrund, dem Bretterstoff und das Quilting ist wunderschön und der Rückseitenstoff ein voller Treffer, ach der strahlt vor Liebe dieser Quilt. Ich hoffe ich kann spätestens im Januar auch meine fertigen Einschulungsquilt zeigen und bin dir heute noch sehr sehr dankbar für den Post mit deiner Idee! Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.