Jahreszeiten-Sew-Along: Ein Stoffsparer-Pullover für meine Frau

Zoey mit 3/4-Arm

Ihr Lieben, nicht nur mein Sohn bekommt derzeit neue Pullover, auch meine Frau hat diverse Bestellungen bei mir abgegeben :-) Doch ein Wunsch von ihr erforderte besondere Kreativität: Sie wünschte sich sehntlich einen Pullover aus einem Lieblingsstoff, der schon länger in der Stoffkiste auf seinen Einsatz wartete. Sein Problem: Er war nur ein Meterchen groß….was für einen Pullover in Größe 44/46 deutlich zu wenig ist. Eigentlich.

Von hinten sieht man, dass der Schnitt recht reichlich ausfällt…

Ich habe lange darüber nachgedacht, wie man diese Gleichung lösen könnte. Der springende Punkt sind ja die Ärmel, die in länger Ausführung zu viel Stoff brauchen. Also bräuchte ich, um überhaupt eine Chance zu haben, einen Schnitt, bei dem die Ärmelschnittteile ziemlich kurz und nicht zu breit sind. Und zur Not müssten es eben am Ende 3/4-Ärmel sein (für diese Ärmellänge hegt meine Frau eine große Liebe…und zu mir natürlich).

Ich habe also nach einem solchen gesucht, Schnitte verglichen… aber wurde lange nicht fündig. Ich hatte schon aufgegeben, als mich quasi aus dem Nichts doch noch eine Lösung anflog: Zufällig hatte ich im Netz ein Bild des Colourblocking-Pullovers „Zoey“ von Pattydoo gesehen. Und es sprang mir förmlich ins Auge: Zoey hat verdammt kurze Ärmelschnittteile!

Die Ärmel haben zwei Ecken und werden sehr weit unten eingesetzt.

Das kommt daher, dass der Schnitt für ein perfektes Colourblocking drei Farbabschnitte des Pullovers vorsieht: Schulterpartie, Seiten plus Ärmel sowie Bauch bzw. Rücken. Damit der Schulterbereich einen möglichst breiten Farbabschnitt darstellt, beginnen die Ärmel erst auf Mitte des Oberarms, ohne jedoch wirklich „überschnitten“ zu sein. Für eine gute Passform löst Pattydoo das Problem so, dass die Ärmelteile zwei Ecken haben, die wie ein V-Ausschnitt an das Oberteil genäht werden. Hört sich kompliziert an, geht aber erstaunlich schnell und unkompliziert (mit ein bisschen Geduld und Spucke). Das Nähvideo ist hier „Gold wert“.

Ihr seht: Zoey und der lange gelagerte Lieblingsstoff (es ist übrigens ein French-Terry von Nosh, Stoffe dieses finnischen Bio-Lables sind leider in Deutschland nicht mehr erhältlich) fanden zueinander! Ich habe natürlich den Schnitt nicht geteilt und nichts colourgeblockt :-) Am Ende habe ich sogar die Ärmel noch auf expliziten Wunsch meiner Frau noch um 10 cm gekürzt (!) weil sie die Länge, die Ihr jetzt seht, perfekt fand. Außerdem habe ich noch den Halsausschnitt leicht vergrößert.

Zum Jeansrock ist „Zoey“ definitiv bürotauglich!

Die Passform von „Zoey“ ist toll. In unserem Fall hätte es auch eine Nummer kleiner getan, aber wir hatten uns bewusst für die großzügigere Variante entschieden. Merker: Der Schnitt fällt eher reichlich aus. Aber: Er braucht verdammt wenig Stoff – ein echter Geheimtipp für alle „Ich nehm mir mal einen Meter mit“- Käufe!

Ich freue mich sehr, dass ich ein neues Lieblingsstück gezaubert habe. Meine Frau liebt den Pullover sehr, zum Jeansrock ist er auch bürotauglich und sie hat schon mehrere Komplimente dafür bekommen. Was will ich mehr!

Zoey wird also ein fester Begleiter durch den Winter werden – also passt er ganz wunderbar zum „Jahreszeiten-Sew-Along“ , der heute beginnt :-) Ihr seid alle herzlich eingeladen zu dieser letzten Runde von „Frau freut sich“!

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

Linked @. Frau freut sich, The Creative Lover, Freutag;  Nähzeit am Wochenende


11 Gedanken zu “Jahreszeiten-Sew-Along: Ein Stoffsparer-Pullover für meine Frau

  1. Sitzt super, das hätte ich allein aufgrund der Beschreibung „tief angesetzte Ärmel“ nicht gedacht. Glückliche Familie, dass so eine hartnäckig versucht wird, Wünsche zu erfüllen. Danke fürs Zeigen! Viele Grüße Tily

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Karin, der Pullover ist richtig toll. Ich finde den Stoff einen totalen Hingucker, da kann ich gut verstehen, dass deine Frau sich daraus ein Stück gewünscht hat. Die Ärmelkonstruktion kann ich mir nicht richtig vorstellen, aber mir reicht zu wissen, dass man damit super einen Meter verarbeiten kann und ihr am Ende beide glücklich mit dem Ergebnis wart. Was für ein würdiger Abschluss des Sew-Alongs!
    Viele liebe Grüße,
    Meike

    Liken

  3. Ach das ist doppelt schön, wenn sich alles so gut fügt und bei Pattydoo passen die Sachen auch wirklich. Der Pulli sieht sehr schön aus und danke für die tolle Beschreibung! LG Ingrid

    Liken

  4. Liebe Karin,
    superschön dieser Pulli, da warst du wirklich hartnäckig. Das hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    Da geh ich gleich mal nach dem Schnitt schauen. Den das ein oder andere Meterchen ist bei mir auch mal mit gegangen.
    Liebe Grüße, Marita

    Liken

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.