Shirt Mateo für das Kind und Blumenhoodie für die Frau

Shirt Mateo, Stoff „Robot Vibes“

Ihr Lieben,

ich weiß gar nicht, wie lang es her ist, dass ich einen „neuen Schnitt“ ausprobiert habe – gefühlt ewig. Meistens bewege ich mich auf bewährten Pfaden und scheue das Experiment. Doch vor Kurzem habe ich bei Farbenmix einen Schnitt entdeckt, der mich neugierig gemacht hat: Das Shirt Mateo von Bienvinido Colorido. Und als ich im Ankündigungspost zum Shietwetter-Sew-Along erzählt habe, dass ich Mateo auf meiner inneren Liste habe, kamen von Euch gleich interesssierte Kommentare :-) Scheinbar stellte nicht nur ich mir die Frage: Sieht das mit dem Kragen cool oder am Ende irgendwie schräg aus? Eure Kommentare haben mich auf alle Fälle noch mehr motiviert, Mateo auszuprobieren – und voila, das (wie ich finde, sehr schöne!) Ergebnis zeige ich Euch heute. Und für meine Frau hab ich auch noch genäht, allerdings nicht Mateo :-), dazu später mehr.

Der Wickelkragen von „Mateo“ ist einfacher zu nähen, als es aussieht :-)

Also, Mateo: Der Schnitt ist für Jersey-Shirts konzipiert. Das Besondere an Mateo ist der Kragen: Es ist eine Art kombinierter Wickel-Schal-Kragen, der allerdings nicht am Hals anliegt, sondern nach dem Nähen im Prinzip nach außen geklappt bzw. umgeschlagen wird.

Nähtechnisch funktioniert das so, dass der Kragen in doppelter Stofflage zugeschnitten und verstürzt wird. Dieser lange, breite Streifen ist an einer Seite schmaler, an einer breiter; er wird dann zwischen Oberteil (auf Brusthöhe) und dem linken Schulterteil eingenäht und danach rundgerum abgesteppt. Wenn man es mal kapiert hat, wie herum der Streifen liegen muss und wo er anfangen soll, ist es ganz leicht :-) Aber ich hatte zugegebenermaßen auch erstmal einen Knoten im Kopf (die Anleitung hätte an dieser Stelle ein klein wenig ausführlicher sein können…).

Dieses Schulterteil wird separat zugeschnitten, hier kann man schön mit den Stoffen spielen!

Dadurch, dass man einerseits ein separates Schulterstück zuschneidet und der Kragen ein am Ende sichtbares „Futter“ hat, kann man wunderbar mit den Stoffen spielen. Da das Shirt, dass Ihr hier heute seht, quasi mein „Probeexemplar“ ist, habe ich mich diesbezüglich noch nicht all zu sehr aus dem Fenster gelehnt, sondern zu sehr ähnlichen Stoffen einer Serie gegriffen. (Der mintfarbene Roboterstoff „Robot Vibes“ von Stick & Style mit seinen beiden Kombistoffen wurde auf vielfachen Wunsch des Kindes im Vorrat für mehrere Shirts angeschafft. Ihr kennt den Stoff auch schon von diesem Shirt...).

So, jetzt ist meine Frage: Wie gefällt Euch „Mateo“? Ich selbst bin begeistert! Ich finde, dass der Kragen das Shirt ziemlich aufwertet und die Optik gerade für Schulkinder sehr gut passt. Und auch unser Sohn fühlt sich in dem Shirt pudelwohl und spricht sehr positiv vom Tragegefühl des Kragens. Die Passform des Gesamtshirts ist ebenfalls gut,  allerdings fällt das Shirt eher schmal aus – beim Nachfolger (ja, er ist schon zugeschnitten!) habe ich in der Weite etwas zugegeben.
Eine Bauchtasche kann man übrigens optional auch noch aufnähen, ich habe diesmal darauf verzichtet. Aus meiner Sicht hat es sich hier also durch und durch gelohnt, mal ausgetretene Pfade zu verlassen! Mateo wird sich hier seinen festen Platz erobern, vor allem für Shirts in den etwas kühleren Monaten des Jahres. Ich werde Euch bei Gelegenheit noch ein weiteres Shirt nach diesem Schnitt zeigen :-)
Was mich bei dem Schnitt allerdings ärgert, ist, dass das Shirt als „Jungsshirt“ vermarktet wird. Warum, erschließt sich mir so überüberhauptnicht. Dürfen Mädchen keine Wickelkrägen? Häää??? Gerne lasse ich mir das von Euch erklären :-)

Floraler Hoodie meiner Frau

So, und dann ist in den letzten Tagen auch noch ein UFO gelandet – und zwar ein weiterer „Blumenhoodie“ meiner Frau. Meine Frau liebt es floral, vor allem, was Stoffe angeht. Und sie liebt florale Hoodies aus Summersweat oder French Terry. Den Stoff, den Ihr hier seht, hatte sie im Frühjahr auch in Eigenregie erworben (beim „Stoffsalon„, der Stoff heißt „Vintage Flower wollweiß“, ich habe ihn online nicht mehr gefunden…) und ihn mir unauffällig an die Nähmaschine gelegt….

Der farblich passende Futterstoff für die Kapuze stammt aus der Restkiste…

Gewaschen und zugeschnitten war der Hoodie schnell, doch dann lag er irgendwie über den Sommer da und wartete – auf den Shietwetter-Sew-Along, wie ich jetzt weiß!
Meine Frau zieht den Hoodie seit Fertigstellung kaum mehr aus – das größte Lob für mich :-)
Der Schnitt ist übrigens (wieder) der aus diesem Makerist-Kurs hier.

Alles Liebe!
Karin

An die Eingriffe der Bauchtasche habe ich mit Jerseystreifen wie Bündchen angenäht.

Linked @: The Creative Lover, Handmade on Tuesday, Dings vom Dienstag, creadienstag, Shietwetter-Sew-Along


5 Gedanken zu “Shirt Mateo für das Kind und Blumenhoodie für die Frau

  1. Ja, das Shirt sieht wirklich sehr schön aus und ich mag diesen Roboterstoff, der sieht so vergnüngt frech aus. Der Kragen macht es besonders und scheint mir für ALLE Kinder, die es gern kuschelig am Hals mögen super geeignet (meiner gehört dazu nicht … igitt, bloss nix am Hals … Und ich bin sehr begeistert von dem tollen Hoodie, der mit den türkisen Akzenten diesen Stoff so schön zum Strahlen bringt. Ach schön, dass ihr euch das Shietwetter ein bisschen hübsch machen könnt. LG Ingrid

    Gefällt 1 Person

  2. Sehr hübsch! Beide Shirts. Der Kragen sieht interessant aus und das Kinder-Shirt dürfte wohl unisex gefallen und passen. Schön, dass du darauf hinweist, dass die Bezeichnung Jungenshirt Quatsch ist. Vielleicht meldest du es auch an die Vertreiber zurück?
    Grüße!

    Liken

  3. Sehr schicke Shirts! Warum das Shirt nur für Jungs vermarktet wird? Bei Kindern ist da noch kein Unterschied in der Passform, aber der Schnitt geht bis Gr. 164 und in dem Alter, in dem dieser Größenbereich getragen wird, haben Jungs und Mädels nicht mehr unbedingt die gleiche Statur.
    Für Mädchen und Frauen gibt es den Schnitt übrigens schon länger (diese Versionen heißen Marita und Mara).

    Liken

  4. Hallo Karin!
    Da sind dir aber zwei ganz wunderschöne Shirts gelungen.
    Und auch wenn ich selbst eher nicht so der florale Typ bin, gefällt mir das Shirt deiner Frau mit dem türkisen Kontraststoff wirklich gut.
    Liebe Grüße, Annelen

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Nria Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.