African Flowers – die Hexies der Häklerinnen

African Flower in grün-blau :-)

Ihr Lieben,

„Afrika“, so lautet heute das Motto der „Stoffspielereien“, die Gastgeberin ist die liebe Gabi von „Made with Blümchen“. Ich gebe zu: Ich stand lange im „afrikanischen Nebel“ und hatte eigentlich schon geplant, bei dieser Runde auszusetzen. Aber da fiel mein Blick auf meine „Häkelkiste“ (ja, eine gibt es zwischen den vielen Nähkisten!) – und da lagen sie plötzlich vor mir: Meine „African Flowers“! Und auch, wenn sie noch nicht zu einem „fertigen Projekt“ zusammengewachsen sind, möchte ich sie Euch heute zeigen.

Meine African-Flowers-Sammlung

Ich finde die „African Flower“ ein wirklich zauberhaftes, unglaublich schönes Häkelobjektchen. Am Ende entsteht ein Hexagon, also eine Blüte mit sechs Ecken. Die Näherinnen unter Euch kennen bestimmt den momentanen „Hexie-Boom“ der Nähszene, gerade auch, weil das Erstellen der kleinen Sechsecke per Hand auch im Sommer auf der Terrasse funktioniert. Die „African Flowers“ sind die – wie ich finde – deutlich schönere Hexie-Variante für Häkelfreundinnen :-) Auch dafür braucht man nicht viel Material und keinen Strom (für die Näherinnen: Das ist beim Häkeln immer so!)

Beispiel für einen Ball aus „African Flowers“; Quelle: Ravelry; gehäkelt von Leslie Stahlhut

Ich habe aus zusammengesetzten „African Flowers“ im Netz schon wunderschöne Kissen, Deckchen, Beutel oder auch – und die Idee gefällt mir gerade sehr – Bälle für Kleinkinder gesehen. Ich könnte mir vorstellen, dass „meine“ Blümchen am Ende auch als Ball enden :-) Oder schaut Euch mal den Elefanten von „lanarta.de“ an – ist der nicht der Wahnsinn?

Beispiel: Elefant aus „African Flowers“, Quelle: lanarta.de

Das Häkeln der einzelnen „African Flowers“ ist übrigens denkbar einfach (sonst hätte ich mich nicht dran gewagt -ich bin alles andere als eine „versierte Häklerin“) : Sie besteht nur aus Luftmaschen und (halben) Stäbchen, die jeweils in die „Lücken“ der vorherigen Runde gehäkelt werden. „Granny Squares“ werden solche Quadrate (das Ende ist eben meist viereckig) in der Häkelwelt genannt. Hier entsteht nur eben am Ende ein „Granny Hexagon“.

Die Blumen werden nur aus Luftmaschen und Stäbchen gehäkelt

Den schönsten, „blumenhaften“ Effekt bekommt man, wenn die Blume von innen nach außen immer heller wird. Meine endet mit einer weißen Runde. Irgendwann werde ich die Blümchen dann also auch weiß zusammenhäkeln und so eine Oberfläche bilden.

African Flower in Häkelschrift. Quelle: Blog Hookalike (https://hookalike.wordpress.com)

Wer die Blümchen nachhäkeln will: Ein sehr gute, bebilderte Anleitung findet Ihr im Blog „Heidi Bears“. Für diejenigen unter Euch, die lieber Häkelschriften lesen, verlinke ich auch diese hier.

Das Garn, dass ich verwendet habe (und mit dem ich eigentlich am liebsten häkle) ist übrigens „Catania“ von Schachenmayr. Das ist ein sehr hochwertiges Baumwollgarn, dass es in unendlich vielen Farben (105 habe ich gerade gesehen!) gibt – da kann man seine Traumblume zusammenstellen :-)

Da fehlen eindeutig noch ein paar Farben!

Vor einiger Zeit habe ich, wie Ihr seht, einige afrikanische Blumen gehäkelt – da fuhr ich noch mit einer anderen Bahn zur Arbeit und zu einer Uhrzeit, zu der ich noch einen, für kleine Häkelprojekte tauglichen Sitzplatz ergattern konnte (daran ist jetzt nicht mehr zu denken, ich bin froh, wenn ich überhaupt irgendwie stehend in die Bahn passe…).
Mich wundern übrigens die vielen rosa-pinken Blumen, die ich da scheinbar gehäkelt habe, das ist normalerweise gar nicht meine Handschrift. Aber da hatte ich scheinbar eine „pinke Phase“ – oder es lagen zu lange die gleichen drei Knäuel im Arbeitsrucksack…

Auf alle Fälle freue ich mich, dass ich inspiriert von den Stoffspielereien meine „African Flowers“ endlich mal wieder aus der Häkelkiste gezogen habe – jetzt bleiben sie auch mal draußen und kommen mit auf den strom- und nähmaschinenlosen Balkon. Wäre ja schade, wenn sie nicht „richtig“ erblühen würden. Nur die vielen rosa-pinken Blumen, die brauchen unbedingt noch mehr Gegengewicht :-)

Ich bin sehr auf die „afrikanischen Werke“ der anderen Bloggerinnen gespannt. Ich bin immer wieder baff, welche kreativen Ideen umgesetzt werden. Ich habe diesmal mit meinem Blumen zwar nicht wirklich etwas „neues“ gewagt – aber einen neuen Blick darauf bekommen, und neue Lust, öfter mal wieder die Häkelnadel in die Hand zu nehmen.

Danke, liebe Gabi, für Deine Gastfreundschaft und das tolle Thema!

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

Linked @: Stoffspielereien, Nähzeit am Wochenende, The Creative Lover

Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:
30.06.2019: „Afrika“ bei made with Blümchen
29.09.2019: „Miniatur“ bei Feuerwerk bei Kaze
27.10.2019: „Handweben“ bei Schnitt für Schnitt
24.11.2019: (Thema noch nicht fix) bei Nähzimmerplaudereien


12 Gedanken zu “African Flowers – die Hexies der Häklerinnen

  1. „Fürs Häkeln braucht man keinen Strom“ – hihi, wer hätte das gedacht? ;-) Oh so schön, dass Du das alte Projekt wieder aus der Kiste gezogen hast, und mit Blümchen noch dazu! Den Häkelblümchen-Elefanten finde ich wirklich Zucker, und alles miteinander passt ganz hervorragend zum Thema. Danke fürs Mitmachen! Es kommen so schöne Beiträge zusammen, auch wenn viele zu Beginn meinten, sie wären vom Thema überfordert. Liebe Grüße, und einen schönen Sonntag, Gabi

    Gefällt 1 Person

  2. African Flowers kannte ich noch gar nicht, obwohl ich sehr sehr sehr gern häkle, vor allem auch wegen der Unabhängigkeit :)
    Danke!

    Liken

  3. Liebe Christiane,
    ich wusste garnicht, daß man diese Häkelteile so nennt.
    Sie stellen wirklich eine ideale Handarbeit für unterwegs oder draussen dar, wie schön, das Du das angefangene Werk wieder ausgegraben hast.
    Einen Spielball daraus für Kleine kann ich mir gut vorstellen, und der Elefant ist einfach eine entzückende Herausforderung!
    Liebe Grüße
    Tyche

    Liken

  4. Inspirierende Beispiele zeigst Du. Hier steht auch ein Grannytäschchen für Zahnarztbesuche.
    Interessant finde ich die räumliche Flexibilität der Häkelformen. Nach der Geometrie-Stoffspielerei war ich sicher, dass ein Ball aus oder mit teilweise 5ecken entsteht.
    LG Ute

    Gefällt 1 Person

  5. Die sind aber hübsch anzuschauen, deine African Flowers. Das sind wirklich hübsche kleine Projektchen, die man überall mit hinnehmen kann. Ich mag die Sechseckform sehr, aber häkeln kann ich nicht. Bin gespannt, wie es mit deinen Hexis weitergeht. Liebe Grüße Christiane

    Liken

  6. Häkelblumen ist wirklich eine ort- und zeitflexible Beschäftigung – ich denke ab und zu darüber nach, wie ich meine Wollreste, die schon länger lagern doch noch zu schönen Projekten führen könnte… Danke für die Häkelschrift, manchmal sind es wirklich so kleine Dinge, die es einfach machen, etwas zu beginnen. Sehr schön, Deine African Flowers! Liebe Grüße!

    Liken

  7. Ui, daas erinnert mich daran, dass ich auch mal mit Granny Squares gestartet und sehr erfolgreich gescheitert bin. Ich habe diese kleinen Dinger sehr gemocht, aber ich kam nicht weiter und irgendwie sahen sie bei mir sehr krumm und schief aus. Wenn ich jetzt deine Blumen so sehe, denke ich, ich sollte unbedingt einen zweiten Versuch starten, denn die gefallen mir ausgesprochen gut! Richtig schön sind sie in ihrer Vielfalt. Also: weiter so, und vielleicht sehe ich dann bald die Gesamtschau der Blumen! LG. susanne

    Liken

  8. Als ich mein Afrikaprojekt gestickt habe saß meine Tochter auf der Nachbarliege und hat gehäkelt. So flexible Handarbeiten sind toll, eine farbenfrohe Menge an Hexies ist einfach ein fröhlicher Anblick.
    Wenn auch das Fädenvernähen nicht die allerschönste Arbeit ist… :)

    Liken

  9. Häkel-Hexagone kannte ich bisher nicht, die Wirkung ist eine ganz andere wie bei den Grannys.
    Eine Freundin von mir hat sich ein ärmelloses Kleid aus lauter verschiedenen und unterschiedlich großen Häkelblumen mit erdigen Farben gemacht, das sieht phänomenal aus. Ihre Blümchen hat sie mit Luftmaschen verbunden, größere Abstände, so dass das einfarbige langärmlige Jerseyunterkleid durchblitzt. Sie sagt die längste Zeit hätte das Anordnen der fertigen Blümchen auf dem Papierschnitt des Unterkleides gedauert, ihr hätte es nicht z. B. nicht gefallen, wenn die Blümchen wie ein Bikinioberteil direkt auf dem Busen gelandet wären.
    viele Grüße Margot

    Liken

  10. Als Hexies gefallen mir die Grannys sehr viel besser denn als Vierecke. Nur mag ich halt absomut ungern vernähen, deshalb versuche ich immer Projekte zu finden, die nicht zu viele unterschiedliche Farben haben (und da fällt mir ein, dass da noch eine Decke mit furchtbar vielen Farben angefangen rumliegt…)
    Liebe Grüße
    Ines

    Liken

  11. Bei den rosa Blumen habe ich auch erst mal gestutzt und musste dann bei deiner Passage im Text ziemlich grinsen. Für meinen Geschmack kommt es extrem drauf an, was man nachher aus diesen Dingern macht. In fast allen Fällen wäre das so gar nicht mein Ding, weil irgendwie in den Sechzigern hängengeblieben. Aber Catania ist übrigens auch mein Favorit, und kommenden Herbst/Winter könnte ich auch mal wieder häkeln, fällt mir ein…
    Liebe Grüße!

    Liken

Schreibe eine Antwort zu kleinestoepsel Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.