Startschuss für den Menschen(s)kinder-Sew-Along 2019: 1. Meilenstein – Was sind Eure Pläne?

Ihr Lieben,

ganz nervös tippe ich diese Zeilen – denn: Heute beginnt der Menschen(s)kinder-Sew-Along 2019! Hier könnt Ihr alle Infos und die wirklich großartigen Preise, die es in diesem Jahr zu gewinnen gibt, nachlesen – und vielen, vielen Dank für die lieben Kommentare und Rückmeldungen. Viele von Euch haben geschrieben, dass sie den Sew-Along dafür nutzen wollen, aufwändige Teile zu wagen bzw. sich aus der eigenen Komfortzone herauszuwagen – das ehrt uns „Gastgeberinnen“, Meike vom Blog „Kleine Stöpsel“ und mich, sehr! Doch natürlich sind beim Sew-Along alle „Projekte“ willkommen – von anfängerinnentauglich bis hochkomplex. Die zentrale Vorgabe lautet lediglich: Näht drei zusammengehörige Unisex-Kleidungsstücke für ein Baby, ein Kind oder einen Teenie! Wie die enstehenden Kleidungsstücke zusammengehören und auch, um welche Art es sich handelt, entscheidet Ihr :-) Hier nochmal ein paar Beispiele:

  • drei T-Shirts nach dem selben Schnitt, aber aus verschiedenen Stoffen;
  • drei verschiedene Stücke aus dem gleichen geliebten Stoff, bis der vollständig verbraucht ist;
  • ein Babyshirt mit zwei passenden Halstüchern zum Wechseln;
  • Geschwister-Outfits, die ein verbindendes Element haben (Schnitt, Stoff, Farben);
  • ein komplettes, aus drei Teilen bestehendes Outfit…

Möglichkeiten gibt es unendlich – sicher findet Ihr genau die Kombination, die für Euch passt!

Ja, und ich selbst werde natürlich auch wieder mitnähen :-) Was habe ich mir vorgenommen? Ich möchte drei Teile nähen, die sich auch für „besondere Anlässe“ eignen. Wenn man so will, möchte ich den Sew-Along gewissermaßen für ein „Einschulungsoutfit-Probenähen“ nutzen! Dabei will ich auch neue Schnitte ausprobieren und mich, angespornt von Euren Kommentaren, ein wenig aus der Komfortzone herauswagen!
Unser Sohn kommt im Sommer in die Schule und auch sonst haben wir ein paar „besondere Anlässe“, wo Kindergartenjogginghose und T-Shirt nicht das optimale Outfit sind. Seine aktuelle Gaderobe weist hier große Lücken auf – geschweige denn Kleidungsstücke vor, die für einen besonderen Anlass „passend“ wären (im doppelten Sinne des Wortes).

Musterzeichnung Hose „Mix & Moritz“ (Bildquelle: Fabelwald)

Ich fange mal mit „untenrum“ an: Hier möchte ich eine knielange Hose aus Webware nähen. Irgendwie habe ich noch nicht wirklich DAS Schnittmuster für eine sommerliche Hose aus Webware gefunden. Ich habe schon so einiges ausprobiert, aber noch kein durchschlagend positives Ergebnis gehabt. Bei langen Hosen aus Webware ist „Severin“ unser All-Time-Favorit, aber „Severin“ auf „knielang“ zu kürzen würde aufgrund der Schnittführung, meine Meinung nach, zu keinem guten Ergebnis zu führen. Vor kurzem bin ich jedoch zufällig über die „Kinderhose Mix & Moritz“ von Fabelwald gestolpert. Ein toller, varibaler Unisex-Schnitt, mit vielen Taschenvariationen, der in verschiedenen Längen genäht werden kann. Und: die Hose hat eine „hohe Leibhöhe“ – das ist super, denn oft ist bei Hosen das Problem, dass diese unserem Sohn oben „zu kurz“ sind.  Und da ich mit Fabelwald-Schnitten insgesamt gute Erfahrungen gemacht habe, werde ich also eine „Mix & Moritz“ nähen.
Der Stoff steht übrigens noch nicht ganz fest…hier muss ich nochmal auf die Suche gehen. Vielleicht ein leichter Denim oder etwas in der Art könnte ich mir gut vorstellen. Auch die Upcycling-Kiste werde ich mal durchwühlen…

Sunny Funny Pinneapples von Lillestoff (Bildquelle: Lillestoff)

So, machen wir „obenrum“ weiter: Ich habe recherchiert, ob es die Worte „Hemd“ und „Bluse“ tatsächlich nur geschlechtsbezogen gibt – oder es sowas wie ein „Blemd“ oder eine „Huse“ gibt…Ich kann es Euch verraten: Gibt es nicht :-) Aber genau das soll es werden: Ein Hemd bzw. eine Bluse, und zwar aus Jersey! Ich selbst fühle mich in Webware-Hemden oft sehr eingeengt – und stelle mir vor, dass dieser Effekt bei Kindern noch viel krasser ist. Deshalb: Untenrum ist Webware ok, obenrum soll es jedoch „Jersey“ werden.
Schnitte für Jersey-Hemden oder -Blusen für Kinder sind übrigens Mangelware…aber einen aus renommierter Feder habe ich dann doch gefunden: Von Klimperklein gibt es das „Jerseyhemd“, das Pauline Dohmen im Buch „Nähen mit Jersey – Designer-Edition“ veröffentlicht hat. Den Schnitt kann man auch einzeln (ohne Anleitung) auf der Verlagswebseite kaufen. Ich habe mir jedoch das Buch samt Schnitt in der Bibliothek organisiert :-)
Hier steht der Stoff übrigens schon fest: und zwar der sommerlich-fröhliche Jersey „Sunny Funny Pinneapples“ von Lillestoff. Ich finde das Motiv für Mädchen und Jungen unglaublich witzig und passend – und hoffe, dass ein tolles Unisex-Hemd daraus wird!

„Häschen Hoppel“ in orange – BioBunt (Bildquelle: Stick & Style)

Ja, und was, wenn das Hemd schief geht? Oder der Sohnemann, obwohl er momentan „Feuer und Flamme“ für ein solches Hemd ist, es dann doch verweigert? Für diesen Fall soll eine passende T-Shirt-Alternative bereitstehen – und zwar stelle ich mir ein Shirt mit Knopfleiste vor. Aber welches genau – da muss ich nochmal ein wenig recherchieren. Wahrscheinlich werde ich auf einen gut sitzenden Schnitt zurückgreifen (z.B. Paul von Pattydoo) – und den Kragen anhand eines Tutorials „einfach“ anpassen :-) Es gibt z.B. ein sehr ansprechendes Tutorial für einen sehr schön geschwungenen Kragen mit Knopfleiste von „Hamburger Liebe“. Aber auch Farbenmix hatte im letzten Sommer eine kostenlose Anleitung für einen sog. „Henley-Ausschnitt“ veröffentlicht. Ich denke, eins von beiden wird es wohl werden. Übrigens: Ich habe noch NIE einen Kragen mit Knopfleiste genäht :-) Wird also Zeit.
Der Stoff steht auch hier schon fest: Und zwar der süße Hasen-Bio-Jersey von Stick & Style „Häschen Hoppel – orange“ . Wir sind hier nämlich alle große Häschen-Fans  – nicht nur an Ostern! (Übrigens: Die Bio-Stoffe von „Stick & Style“ habe ich erst vor kurzem entdeckt und bin von der Qualität und den schönen Designs sehr angetan).

So, jetzt kennt Ihr also meine Pläne: Hose, Hemd und Shirt, die sich auch für besondere Anlässe eignen – hier alles „Probeläufe“ für ein Einschulungsoutfit (wobei ich natürlich hoffe, dass sich alle drei Teile auch im Alltag bewähren werden). Wenn ich das so lese, stelle ich fest, dass ich mir ganz schön was vorgenommen habe. Aber: Die Leber wächst mit ihren Aufgaben – und Zeitdruck hat bei mir auch schon so manches Nähwunder ermöglicht!!

In diesem Sinne:  Nun „Bühne frei“ für Eure Beiträge! Meike und ich, wir sind wahnsinnig gespannt, wer sich in diesem Jahr alles dem Menschen(s)kinder-Sew-Along anschließt und welche Teile entstehen werden!

Hier geht’s lang für Eure Verlinkungen:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

https://fresh.inlinkz.com/js/widget/load.js?id=76159bd4ca438d83f080Alles Liebe!
Karin

Linked @: Dings vom Dienstag


Es handelt sich bei obigen Blogbeitrag um einen redaktionellen Text. Ich stehe mit den genannten Firmen in keinerlei kommerzieller Verbindung; ich habe sämtliche Materialien selbst gekauft und bezahlt. Die Nennung der Namen/Marken erfolgt lediglich zur Information meiner Leserinnen, da ich dies selbst als wertvoll für den kreativen Prozess empfinde.


19 Gedanken zu “Startschuss für den Menschen(s)kinder-Sew-Along 2019: 1. Meilenstein – Was sind Eure Pläne?

  1. Das ist ein schöner Plan. Das Löwenmädchen trägt gerne Hemden. Davon hatte sie in ihrem Leben bisher mehr als Blusen. Eigentlich ist es auch egal, ob das Teil Hemd oder Bluse heißt. Bei manchen Schnitten macht nur die Bezeichnung den Unterschied.

    Gefällt mir

  2. Hallo Karin,
    ich habe das Hochladen meines Beitrags leider beim ersten mal versaut (Nr.8…) würdest du den bitte löschen? Ich konnte das nicht.
    Ansonsten hoffe ich, dass mein sehr blauer Beitrag mit nur zwei genähten und einem geänderten Stück bleiben darf.
    LG, Verena

    Gefällt mir

  3. Hallo Karin,
    Danke für den tollen SeeAlong! Ich freue mich, diesmal auch Dabeisein zu dürfen und auf die vielen Anregungen der Teilnehmer.
    Leider ist mir bei der ersten Verlinkungen ((Nummer 14) ein Fehler unterlaufen und ich konnte es nicht mehr löschen. Könntest du das für mich übernehmen?

    Viele Grüße, Susa

    Gefällt mir

  4. Hallo Karin,
    ich habe noch eine Frage zu den Regeln. Ich nähe gerade an drei Stamplern für Babys die in der Spielgruppe meiner Tochter schlüpfen werden. Es ist dreimal der gleiche Stoff, den wir Mamas angemalt haben. Das passt ja zu den Regeln. Aber es sind halt keine Geschwister, darf ich das trotzdem verlinkten?
    LG, Verena

    Gefällt mir

      1. Hallo Karin,
        es sind verschiedene Kinder.
        Wenn es nicht geht, ist das auch okay. Mir kam bei der Planung nur die Idee, dass das ja vielleicht auch passen könnte. Und fragen kostet ja bekanntlich nichts ;-)
        LG, Verena

        Gefällt mir

  5. Hej karin,
    Lieben dank für deinen netten kommentar bei mir :-) bei der aktion kann ich leider nicht mitmachen, meine kinder sind da alle raus :-) ich hab mich gleich mal als leser angemeldet….ganz lg aus dänemark,ulrike :-)

    Gefällt mir

  6. Liebe Karin, deine Projekte gefallen mir sehr gut. Hose und Hemd habe ich ja auch geplant, nur die Hose in Lang und das Hemd aus Webware. Den Ananasstoff habe ich übrigens auch schon vernäht und es ist eines der am meisten geliebten Kleidungsstücke. Ich liebe ja Blusen aus Webware und habe zu meinem Erstaunen das Töchterchen damit angesteckt. Blusen aus Jersey mag ich hingegen gar nicht. Lustig wie unterschiedlich wir da alles sind. Viel Spaß beim Nähen und viele Grüße Julia

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.