November-Wetter-Sew-Along: Mit Dracula-Kragen „auf der Zielgeraden“

Ihr Lieben,

heute ist schon das 5. Treffen beim November-Wetter-Sew-Along von der lieben Küstensocke. „Auf der Zielgeraden“ heißt es – und ich will Euch gerne erzählen, wie so der Sachstand bei mir gerade ist – und vor allem will ich Euch einen neuen Lieblingspullover vorstellen :-)

Aber eins nach dem anderen…

Die letzte Station des Sew-Alongs habe ich elegant ausgelassen – und das war nicht so geplant.  Denn eigentlich war ich war voll im Zeitplan, motiviert bis unter die Hutschnur… Doch dann hat meiner Frau und mir das Leben 1.0 einen ziemlich heftigten „Eiswind“ geschickt, der uns einige Tage ziemlich umgeweht hat. Langsam haben wir uns wieder aufgerappelt – und es geht weiter, nicht nur beim November-Wetter-Sew-Along :-)

Insofern hänge ich aber jetzt in meinem (zugegeben ambitionierten) Zeitplan doch etwas hinterher. Zur Erinnung: Ich hatte eigentlich geplant, bestenfalls 5, mindestens jedoch 3 Pullöverchen zu zaubern. Bisher gibt es genau einen. Der ist aber dafür – und das ist wirklich eine Megafreude für mich – ein totaler Volltreffer :-)

rbt

Darf ich Euch vorstellen: Mein „Pullover mit Dracula-Kragen“ (wie meine Frau so schön sagt…)!

Aus dem wundervollen Strick-Jaquard „Maxi Knit Tender Kiss“ von Albstoffe – ein Geschenk einer lieben Nähbloggerfreundin – habe ich den Schnitt „Mrs. Klassik“ von Konfetti Patterns genäht. Das besondere an dem Schnitt ist der sich auffaltende Schalkragen (eben ein bisschen wie bei Dracula…). Dieser wird erst verstürzt (mein Futter ist ein schwarzer Jersey von Lebenskleidung) und dann am Vorderteil mittig überlappend angenähnt. Ich gebe zu: Das war gar nicht soooo leicht, weil sich der Bio-Jaquard aufgrund seines Volumens und der sich schnell auflösenden Kanten zierte, in der vorgesehenen Position zu bleiben…aber wie Ihr seht, habe ich gewonnen.

Die Größe ist gewissermaßen eine „42/44“. Eigentlich hätte ich in der Weite die Gr. 42 und an den Schultern die Gr. 44 gebraucht. Da Jaquard aber ja doch recht dick ist, habe ich in der Weite zwischen den Linien von 42 und 44 geschnitten und das Ganze zu den Schultern hin bei 44 auslaufen lassen. Und ich bin von der Passform ziemlich begeistert :-) !

Das Schnittmuster von „Mrs. Klassik“ sieht eigentlich überlange Bündchen an den Ärmeln und auch einen Bündchenabschluss am unteren Saum vor. Wie Ihr seht, habe ich mich für die weniger sportliche Variante entschieden und beides ohne Bündchen abgeschlossen. Hier habe ich, nach mehreren Testläufen an Probestücken, schlicht mit der Overlock versäubert, dann ca. 1 cm umgeschlagen und mit dem 3-fach Geradstich angenäht. Das brachte das schönste Ergebnis bei diesem Stoff.

Ich bin wahnsinnig glücklich mit diesem Pulli – vor allem auch, weil er echt sehr warm ist und meine „warme Garderobe“ mit bisher nur EINEM dickeren Pulli äußerst übersichtlich ist. Da dieses Experiment so gut geklappt hat, werde ich hier sicher noch mindestens eine „Mrs. Klassik“ aus einem Strick-Jaquard nachlegen.

Aber erstmal will ich nun auch noch meine anderen Strickstoff-Schätzchen (beim 3. Treffen des Sew-Alongs hatte ich diese vorgestellt) vernähen. Bis zum Finale habe ich also nun noch eine Woche Zeit – mal sehen, was bis dahin geht. Gewaschen sind alle Stoffe, die Schnittmuster sind ebenfalls geklebt und angepasst; ich hoffe einfach auf einige „Nähminuten“ in der kommenden Woche :-)

Und hierzu und dem „Leben 1.0“ noch eine kleine Anekdote: Vorhin wollte ich einen weiteren Pullover zuschneiden und hatte gerade einen wunderbaren, frisch gewaschenen Strickstoff auf den Boden ausgelegt und glatt gestreichelt, da hatte unser 5jähriger die Idee, auf dem Weg in sein Zimmer einfach mal schnell „drüber zu laufen“ (außenherum wäre ein unzumutbarer Umweg von ca. 1,5 Metern gewesen). An seinen Socken klebten allerdings mehrere Reste von bunter Knete (ja, ich wollte die Zeit des Knetens fürs Zuschneiden nutzen…) – und die zierten dann meinen wunderschönen, dunkelblauen Strickstoff. Ich bin (fast) ausgeflippt – und habe dann also erstmal nicht zugeschnitten… Kinder sind immer die reine Freude! :-)

Ich freue mich aber jetzt schon sehr darauf zu sehen, wie weit die Mitnäherinnen des Sew-Alongs gekommen sind – es ist ja ein Nähprojekt interessanter als das andere!!

Einen guten Wochenstart wünscht Euch
Karin

Linked @: November-Wetter-Sew-Along, Selbermachen macht glücklich

Es handelt sich bei obigen Blogbeitrag um einen redaktionellen Text. Ich stehe mit den genannten Firmen in keinerlei kommerzieller Verbindung; die Nennung der Namen/Marken erfolgt lediglich zur Information meiner Leserinnen, da ich dies selbst als wertvoll für den kreativen Prozess empfinde.


21 Gedanken zu “November-Wetter-Sew-Along: Mit Dracula-Kragen „auf der Zielgeraden“

  1. Dein neuer Pullover ist tatsächlich ein Volltreffer. Gut, dass du die Bündchen weggelassen hast, so wirkt er noch viel klassischer und gefällt sehr gut. Viel Spaß beim weiteren Nähen. LG Carola

    Gefällt 1 Person

  2. Der Pulli ist toll. Vielleicht würden die Ärmel mit dem Wellenstich nicht ganz so stark ausleiern. Oder einen Hutgummi einziehen. Das mit der Knete läuft hier genauso. Ich zücke die auch, wenn ich mal Zeit bräuchte. Kontrolliertes Wasserpritscheln ist bei uns besser; das bindet die Aufmerksamkeit der Kinder besser. Und zwar aller 3 (6, 5 und 2 Jahre) gleichzeitig.

    LG
    Martina

    Gefällt mir

    1. Liebe Martina, danke für deinen lieben Kommentar. Auf dem Foto schauen die Ärmel „ausgeleierter“ aus, als sie tatsächlich sind. Aber danke für den Tipp mit dem Wellenstich, das werde ich beim nächsten Mal mal ausprobieren.
      Mit drei Kindern brauchst Du sicher noch mehr Tricks als ich hier, um mal eben was zuschneiden zu können…aber Wasser zieht bei uns auch immer :-) Liebe Grüße! Karin

      Gefällt mir

  3. Liebe Karin, der Pullover ist eine Wucht. Er sitzt wirklich perfekt, das freut mich sehr für dich! Ja, und mir gefallen die schlichten Saumabschlüsse auch besser als Bündchen. Der Kragen reicht als Kontrast. Die Dracula-Assoziation hätte ich gar nicht gehabt, aber sie stimmt schon. Da musste ich ziemlich grinsen…
    Liebe Grüße und gutes Gelingen für die nächsten zwei bis vier Pullover!
    Meike

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Karin!
    Schön ist deine Mrs. Klassik geworden! Und der Stoff gefällt mir ja auch. 😊
    Bei mir liegt bisher nur die Männervariante des Schnitts herum, die ich irgendwann mal für meinen Mann machen will. Aber wenn ich das hier so sehe, muss ich mir diesen Schnitt glaube ich auch zulegen. 😂
    Liebe Grüße, Annelen

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.