Menschen(s)kinder im Oktober – und (m)eine erste Softshelljacke

Hallo Ihr Lieben, herzlich Willkommen im Oktober! Die Zeit der Sommerklamöttchen werden wir nun endgültig hinter uns lassen – und ich bin schon sehr gespannt auf die Kinderkleidungsstücke, die Ihr für Eure Kids im Herbst bei Menschen(s)kinder zeigen werdet. Auch ich möchte Euch heute ein echtes „Herbstteil“ zeigen, nämlich eine Softshell-Jacke. Dazu gleich mehr!

Doch zuvor möchte ich, wie immer, einen kurzen Blick auf den vergangenen Monat werfen! Ihr habt diesmal eine solche Vielzahl an wunderbaren Sachen verlinkt, dass es mir schwer fällt, einzelne herauszupicken. Ganz großartig fand ich z.B.

Ich danke Euch und auch allen anderen von ganzen Herzen fürs Mitmachen! Ich freue mich wie verrückt über jede Verlinkung!!

Wie verrückt freue ich mich ehrlich gesagt auch über besagte Softshell-Jacke, die ich Euch heute zeige. Ich muss es kurz nochmal für mich selbst hier hinschreiben: Die Jacke habe ich selbst genäht!!! Ich kann es immer noch kaum fassen. Es war wahrscheinlich mein bislang kompliziertestes Nähprojekt; auch hatte ich noch nie Softshell vernäht, so dass ich ein Scheitern nicht ausgeschlossen hatte…aber, Ihr seht: Die Jacke ist wirklich etwas geworden und ich bin echt zufrieden mit dem Ergebnis! (Sorry übrigens für die Bilder – diese sind aus dem „echten Leben“ samt Veggie-Wurstsemmel….ich werde ggf. noch ein paar andere einbinden, auf denen man „mehr“ erkennen kann, sobald es die Laune des Sohnes hergibt :-))

Lange hatte ich nach einem Schnitt gesucht. Ich wollte irgendwie eine „solide Jacke“ ohne 1000 Spielereien, und bin am Ende beim Schnitt „Quinn“ von Farbenmix herausgekommen (Farbenmix hat übrigens auch sehr viele Infos zum Thema „Nähen mit Softshell“ im Blog – das hat mir sehr geholfen!). Wie Ihr sehen könnt, hat die Jacke zwei Reißverschluss-Eingrifftaschen, eine Kapuze und wird mit Reißverschluss geschlossen. Derselbige wird übrigens von einem Beleg verdeckt; die Jacke ist also auch von innen sehr sauber verarbeitet. Außerdem gibt es noch einen Kinnschutz und innenliegende Armbündchen – also doch ein paar Spielereien :-) Der Stoffverbrauch lag bei Gr. 122 bei angenehmen 130 cm.

Ich habe, wie im Schnitt empfohlen, alle gefühlt 477 Teile mit der Ovi versäubert und nach dem Zusammennähen jeweils die Nahtzugaben links und rechts abgesteppt (was zu einem Garnverbrauch bei der Jacke von ca. 150 m führt…).
Was die Jacke (in meinen Augen) jedoch vor allem wunderschön macht, ist natürlich der Stoff: Ein hellgrüner / kiwifarbener Softshell mit Waldtieren-Design, die innenseite ist sehr weiches Fleece, ebenfalls in kiwi. Perfekter Herbstlook! Ich weiß den Hersteller leider nicht, aber meinem Eindruck nach ist der Stoff sehr hochwertig verarbeitet. Und ich finde ihn perfekt für alle Kinder!

Das war übrigens auch der eigentliche Anstoß dafür, warum ich mich an dieses (für meine Verhältnisse) Großnähprojekt gewagt habe: Wir haben keine „schöne“ Jacke zu kaufen gefunden! Eigentlich wollten wir eine Softshell-Jacke für den Herbst käuflich erwerben, aber das, was der Kinderkleidungsmarkt hergab, war wirklich unerträglich. Für Jungs gibt es, wie üblich, entweder einfarbig schwarz oder dunkelgrün, alternativ mit blutrünstigen Dino-Aufdruck. Und auf der „Mädchen-Seite“ zu schauen, war ebenfalls sinnlos – denn eine stark taillierte, pailliettenbestickte Softshelljacke in grell-pink würde ich auch meiner Tochter nicht anziehen. Liebe Hersteller: Was soll das? Ziehen Eure Kinder gerne solche Jacken an? Und was ich, neben aller Geschlechter-Schubladen-Wut, ebenfalls ganz furchtbar finde: Insbesonder diese Jungs-Jacken sieht im Dunklen niemand! Natürlich fehlen auch den Mädchen reflektierende Elementen, aber pink ist zumindest etwas besser zu sehen als schwarz.
Doch anstatt wenigstens in der „dunklen Jahreszeit“ für Jungs und Mädchen helle, gut sichtbare Kleidungsstücke zu produzieren, habe ich das Gefühl, dass besonders die Kleidung für Buben im Herbst und Winter NOCH dunkler und NOCH trister ist, als sonst. Und für die Mädchen gibt es den pink-rosa-lila Einheitsbrei.

Ich wollte, dass mein Sohn eine fröhliche, helle, kindgerechte Jacke im Herbst trägt. Und die hat er jetzt und darauf bin ich mächtig stolz! Perfekt wäre sie natürlich noch mit reflektierenden Streifen o.ä.  und da wollte ich Euch fragen: Wie macht Ihr das denn? Wenn Ihr Tipps habt, wie man Kinderkleidung in diesem Sinne „sichtbarer“ machen kann, kommentiert bitte unbedingt :-) Danke!

So, nun wünsche ich Euch einen wunderbaren und bunten Oktober und viel Spaß beim Nähen von gut sichtbarer Kleidung für Eure Sprößlinge!

Hier geht’s lang zur Linkparty:

Stoff: Softshell mit Waldtieren, z.B. hier erhältlich
Schnitt: Jacke Quinn von Farbenmix

Es handelt sich bei obigen Blogbeitrag um einen redaktionellen Text. Den Stoff sowie das Schnittmuster habe ich selbst käuflich erworben. Ich stehe mit den genannten Firmen in keinerlei kommerzieller Verbindung; die Nennung der Namen/Marken erfolgt lediglich zur Information meiner Leserinnen, da ich dies selbst als wertvoll für den kreativen Prozess empfinde.


13 Gedanken zu “Menschen(s)kinder im Oktober – und (m)eine erste Softshelljacke

  1. Super geworden! Ich nähe gern reflektierende Paspeln ein. Gerade bei Jacken geht das gut und unterstreicht die Schnittführung. Es gibt auch schmales Band, ca. 2 cm zum Aufbügeln. Oder ein reflektierendes Plotterbild.
    Vielleicht findest du irgendwas passendes. Wenn du keinen Plotter hast, wäre ja auch bspw. ein Rechteck hinten über dem Saum eine Option
    Liebe Grüße Ines

    Gefällt 1 Person

  2. Was für eine schöne Jacke. Ich habe beim Softshellmäntelchen in die Passe immer Reflektorpaspel eingenäht. Das ging ganz gut.
    Aktuell haben wir tatsächlich eine gekaufte Softshelljacke in hellgrün. Ohne irgendwelches Trara. Viele Grüße von Maryme

    Gefällt 1 Person

  3. Wow! Was für eine tolle Jacke hast du da gezaubert! 😍😍😍 Ich hatte auch Softshell bestellt – aber das Motiv ist für unsere Maus noch etwas groß, und somit wandert dieses schöne Stöffchen erstmal in den Schrank… da darf ich ihn noch etwas streicheln 😉 Als Reflektoren nehme ich gerne Reflektorpaspel (Namijda) oder wenn’s richtig düster ist eine Dreiecksweste zum überziehen. Liebe Grüße Brigitte💟 ( du findest mich auf Instagram @brigitte5599🤗)

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Brigitte, vielen Dank für deine lieben Worte! Ja, der Stoff ist wirklich einer, den man lange streicheln muss. ich finde ihn auch nach wie vor wunderschön – am liebsten hätte ich selbst was draus :-) Danke für den Hinweis in Sachen Reflektorpasel! Und so eine Dreiecksweste kaufen wir wohl auch mal bald… Liebe Grüße!
      Karin

      Gefällt mir

  4. Hallo Karin! Die Jacke ist ja großartig! Mensch, was hast du sie penibel verarbeitet, das sieht man sogar „von Weitem“ auf diesen Fotos. Mir gefällt der Softshell supergut, den hatte ich noch nie gesehen, und er hat wirklich eine „Anti-Herbst-Farbe“. Bei mir wartet noch hellblauer Softshell mit Reflektor-Haien auf Verarbeitung, der sollte von allein besser sichtbar sein. Ansonsten nutze auch ich Reflektor-Paspel, und ich habe Reißverschlüsse mit Reflektorband rechts und links von den Zähnchen.
    liebe Grüße!
    Meike

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Meike, danke für deine lieben Worte. Ja, ich habe mich bemüht, ordentlich zu arbeiten :-) Aber ich sehe trotzdem noch Unordentlichkeiten – die verrate ich aber nicht! :-) Softshell mit Reflektor-Haien hört sich auch sehr interessant an ! Die sieht man sicher super! Danke auch für deine Hinweise in Sachen Paspel und Reißverschlüsse – das hab ich noch nie gehört! Das wäre ja auch hier super gewesen. Bei der nächsten Jacke dann :-) Liebe Grüße! Karin

      Gefällt mir

  5. Liebe Karin,
    die Jacke ist toll. Der Waldtiere-Softshell wartet bei mir noch auf seinen Einsatz. Eigentlich habe ich ihn für unsere Tochter gekauft, aber die Jungs haben auch „Bedarf“ angemeldet. ;o)
    Wir haben bislang fast alle Softshell-Jacken im Dänemark-Urlaub gekauft. In schönen, kindgerechten Farben und ohne seltsame Aufdrucke. Zur besseren Sichtbarkeit kommen noch Warnweste und -bänder hinzu.
    Viele Grüße! Tina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Tina, das ist spannend, dass du sagst, dass ihr all Eure Jacken in Dänemark gekauft habt. Möglicherweise gibt es dort eine etwas andere Kultur in Sachen Kinderkleidung – das wäre sicher spannend, herauszufinden! Ja, und der Stoff ist wirklich total unisex…vielleicht musst Du nochmal nachordern, damit alle Deine Mäuse eine solche Jacke bekommen ;-) Echt viel Arbeit…aber sie lohnt sich definitiv! Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar! Karin

      Gefällt mir

  6. Jaaa – den Stoff habe ich auch gesehen und das Kind wollte ihn nicht … grrrr … ich überlege auch mit diesem Schnitt herum, vielelicht kaufe ich ihn nun doch, denn die Jacke (auch hier wäre 122 fällig) finde ich super – darüber kannst du dich zurecht freuen. Wir haben dann auch noch einen Stoff gefunden, der ihm gefiel … mir weniger, aber gut er muss es ja anziehen und ich musste so lachen als ich las „blutrünstige Dinos“ – genau den gleichen Gedanken hatte ich auch (vor allem wenn ich mir SChulranzen ansehe, denn das steht hier demnächst ja an). Bei uns fallen sie nun harmlos aus und sind sehr drachig :-). Auf einen schönen Oktober und das du die Jacke sehr bald oft ausführen kannst am Kinde. LG Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ingrid, danke für deine Worte! Bei uns gibt es übrigens auch noch einen Dino-Softshell-Stoff zu Hause, der auf seine Bestimmung wartet, sehr bunt, lachend und auch eher „drachig“. Vielleicht der gleiche wie bei Euch :-) Ich finde den Schnitt wirklich klasse (und ich finde, auch unisex!), eben etwas weiter, lang, aber kein Mantel und auch die Anleitung ist sehr deutlich und nachvollziehbar. Farbenmix hat nicht umsonst ein solches Imperium aufgebaut – die könnens einfach :-) Liebe Grüße und Dir viel Freude beim Jackennähen!! Karin

      Gefällt mir

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.