Menschen(s)kinder-Sew-Along: Wir sind im Finale!

Ihr Lieben, herzlich Willkommen zum großen Finale des Menschen(s)kinder-Sew-Along! Ab heute habt Ihr bei Meike oder bei mir hier zwei Wochen lang Zeit, Eure entstandenen Sets zu zeigen.  „3 Teile in 6 Wochen“ war unsere Idee – und wir sind unendlich gespannt, wie es Euch ergangenen ist und welche Menschen(s)kinder-Sets bei Euch entstanden sind!

Bevor ich Euch „meine“ beiden Sets zeige, möchte ich nochmal den kleinen Hinweis einstreuen, dass unter allen, die bis 04.06.18 ein Set in der Linkparty verlinken, am 08. Juni Preise im Gesamtwert von mehr als 350,00 Euro verlost werden! :-) Also, wer vielleicht gerade einen kleinen Durchhänger hat: Ihr habt noch zwei Wochen Zeit  – und es sind alles nur Nähte! :-)

So, nun will Euch aber die Sets zeigen, die ich selbst im Rahmen des Sew-Alongs genäht habe. Zur Erinnerung: Ich hatte vor, sowohl ein Set aus Longsleeve, Hose und Sommermütze für mein Nähpatenkind im Krabbelalter zu nähen als auch eines für meinen fünfjährigen Sohn, bestehend aus Pullover, Longsleeve und einer (bislang undefinierten) Hose.

Zuerst zum Baby-Set: Wie ich schon beim Zwischenstand verraten hatte, lief hier alles ziemlich reibungslos. Wobei ich auch zugeben muss: Shirt und Hose gehen mir mittlerweile sehr leicht von der Hand, nur die Sommermütze nach dem Schnitt „Mützi“ war, wie erwartet, ein bisschen fummelig, aber auch dank der guten Anleitung von Annas-Country sehr gut machbar. Insofern standen die Zeichen hier also gut, dass dieses Projekt zu großer Zufriedenheit aller ausgeht – und so war es auch!

Ein Tragefoto kann ich leider nur von der Mütze liefern – aber ich kann auch sagen, dass das Set sehr gut ankam und geliebt wird. Das ist dann die größte Freude :-)

Etwas holpriger gestaltete sich der Weg zum Set meines Sohnes. Hier hatte ich mich ja dazu entschieden, zum ersten Mal einen Jersey-Pullunder zu nähen (in dem Wissen, dass dieser wohl eher im Herbst im Einsatz sein wird). Hier werden die Armausschnitte sowie die Kapuzenkante eingefasst. Ich besitze (leider!!) keine Cover – und ich gebe zu, dass das Einfassen von Kanten nicht zu meinen liebsten Nähtechniken gehört. An der Kapuze bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, über die Arme decken wir den Mantel des Schweigens… Insgesamt weiß ich auch nicht so genau, was ich von dem Kleidungsstück „Jersey-Pullunder“ halten soll – ich fremdle irgendwie damit. Ich bin gespannt, ob wir es oft im Einsatz haben werden. Der Bienchenstoff in Kombination mit dem gelben Jersey ist in jedem Fall großartig :-) Ich mag den Geschmack meines Sohnes!

Beim Wolken-Shirt bewegte ich mich dann wieder in der Komfort-Zone. Hier hatte ich nur beim Zuschnitt ein Loch im Stoff entdeckt – dort habe ich einen Regenbogen appliziert. Die Bündchen sind alle weiß, passend zu den Wolken. Das Shirt ist klasse geworden – man kommt nicht umhin, zu lächeln, wenn man es sieht :-)

Ja, und nun zur Hose: Da aktuell „Kurze-Hosen-Notstand“ herrscht, habe ich kurzerhand beschlossen, dass die Hose im Set eine Short werden sollte. Ja, ich weiß: Diese Kombination wird unser Sohn sicher selten tragen – die Vorgabe war ja aber nur, dass die 3 Teile theoretisch zusammen getragen werden können :-)

Und nachdem es „obenrum“ ja bunt-gemustert zugeht, sollte es „untenrum“ eher schlicht-einfarbig werden. Schnitttechnisch fiel die Wahl auf eine „Sachensucher-Shorts“, ein Freebook von Fabelwald, wobei ich die Beine, entgegen der Anleitung, mit breiten Bündchen abgeschlossen habe – genäht ist alles aus dem gleichen Stoff, einem weiß-hellblau-melierten French-Terry. Und ich sag’s Euch: Kennt Ihr diese Nähprojekte, wo man schon beim Zuschnitt vier hintere Hosenbeine zuschneidet? Diese Hose stand irgendwie unter keinem guten Nähstern – und wenn man genauer hinschaut, sieht man das auch… Ich habe viel getrennt (was der Stoff nicht verzeiht…), neu zugeschnitten, doppelt genäht, geflucht, geschimpft, mit einer Zickzacknaht gesichert…oh Mann. Und am Ende war auch noch das Gummiband zu breit für den Tunnel am Bund… Aber gut: Am Ende war die Hose tatsächlich fertig und wird in diesem Sommer viele Zeit draußen verbringen – auch mit all ihren schiefen Nähten.

Nichts desto trotz bin ich stolz auf „meine“ beiden Sets. Nähen ist eben nichts für schwache Nerven!

So, mit diesem Rückblick meinerseits überlasse ich Euch nun die Bühne! Bitte auf’s Fröschchen klicken und los geht es! Ich möchte mich heute schon mal ganz herzlich bei Euch bedanken, die Ihr alle mitnäht. Mir wurde bei jedem Blogpost ganz warm ums Herz! Ich danke Euch sehr für Eure Treue und Motivation – das beflügelt mich ungemein!

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

Verwendete Stoffe u.a.: Jersey mit Wolkenmotiv:  Swafing „Verena“ / Pullunder: Jersey: Little Darling, „Karl, die Biene“ / Babyset:  Lillestoff,„Gartenspaß“ nach deinem Design von Susalabim, alle Bündchvon von Lillestoff

Linked @: Ich näh Bio, Selbermachen macht glücklich, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge,  Creadienstag,

Bitte beachtet folgende Hinweise zum Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung:
Mit der Teilnahme/Verlinkung erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner Daten bei der Fa. InLinkz, die das Verlinkungstool anbietet, einverstanden.
Die Angabe Deiner Daten erfolgt freiwillig. Das Tool InLinkz bietet die Möglichkeit, verlinkte Beiträge über Pinterest, Facebook und Twitter zu teilen. Ich habe die Einstellungen des InLinz-Tools außerdem so gewählt, dass Du jede Verlinkung wieder selbstständig und jederzeit löschen kannst. InLinkz versichert eine Verarbeitung der Daten im Einklang mit der EU-Datenschutzgrundverordnung. Das Tool nutzt Google Analytics, Google Adsence sowie New Relic und weitere Tools.
Wenn Du einen Beitrag verlinken möchtest, musst Du, nach Angabe der URL und Deiner Email-Adresse, aktiv zustimmen („Häkchen setzen“), dass Du diese Bedingungen akzeptierst.
Nähere Infos zum Verlinkungstool findest Du auch auf http://www.inlinkz.com.

 


15 Gedanken zu “Menschen(s)kinder-Sew-Along: Wir sind im Finale!

  1. Ach so schön zu lesen, dass auch bei dir nicht immer alles glatt läuft. Erst mal finde ich das Babyset sehr hübsch und das Wolkenshirt … ja es zaubert einem wirklich ein Lächeln ins Gesicht und der Short sieht man die Probleme auf den Bildern nicht an (und sicher ist es auch bei dir so, dass es die Kinder ja nicht stört, nur einen selber). Das Fremdeln mit dem Jersey Pullunder kann ich gut nachvollziehen – schon als Kind erschloss sich mir der Sinn dieser Kleidungssstücke wenig und dazu noch mit Kapuze … andererseits finde ich es extrem lässig an deinem Kind und bin gespannt ob er es einfach mag es zu tragen, egal ob praktisch oder nicht. Mir kam grade noch der Gedanke, dass du ja auch einfach einen langen Lagenlookärmel draus machen könntest, wenn es sich so als unpraktisch erweist. Die Stoffkombi jedenfalls finde ich super. Und ich bin dann mal nähen … ich bin nämlich noch nicht fertig! LG Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ingrid, danke für dein liebes Feeback und Dein Lob – auch für die Hose :-) So sehr der Hosenstoff das Auftrennen verübelt hat, so sehr versteckt er jetzt auch die Fehler, das ist toll! Ja, und lässig ist der Pullunder auf alle Fälle – danke für deine Idee mit dem Lagenlook. Das werde ich auf alle Fälle im Hinterkopf behalten, sollten wir merken, dass die Bienchen so gar nicht aus dem Schrank ausfliegen… Liebste Grüße und ich freu mich schon sehr auf Dein Set!! Karin

      Gefällt mir

  2. Oh ja, ich kenne das! Ich habe bei einer Shorts für den Sew Along auch schon beim Zuschnitt geflucht. Sie sieht jetzt anders aus, als geplant.
    Deine Sets gefallen mir gut, ich kann aber die Skepsis gegenüber dem Jersey-Pullunder nachvollziehen. Vielleicht ist die Lagenlook-Idee von Ingrid eine Option.
    Viele Grüße! Tina

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Karin, du hast auch tolle Sachen gezaubert. Langarmshirt und kurze Hose finde ich grundsätzlich gar nicht so abwegig. An den Beinen friere ich nicht so leicht wie an den Armen. Und der Pullunder ist dann vielleicht eine Lösung, wenn das Kind am Rumpf fröstelt. Ich bin gespannt, was der Praxistest ergeben wird. Viele Grüße von Maryme

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Karin!
    Zwei tolle Sets sind da bei dir entstanden! Ich mag ganz besonders den „Gartenspaß“-Stoff in Kombi mit gelben Bündchen. Mein Set für den Sew-Along wird auch eine Kombi aus gelben und grauen Stoffen:)
    Und dann habe ich mich auf Anhieb in das Wolken-Shirt verguckt!
    Danke fürs Inspirieren!
    Liebe Grüße
    Pia

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Pia, danke für Deine liebe Worte und ich freu mich, wenn dich das Wolkenshirt inspiriert! Ich bin sehr gespannt auf Dein Ergebnis – grau und gelb ist einfach eine wunderbare Kombination :-) Ich bin sowieso immer wieder erstaunt, was gelbe Bündchen aus einem Kleidungsstück herauskitzeln, das ging mir schon oft so! Liebste Grüße! Karin

      Gefällt mir

  5. Liebe Karin,
    ich finde deine beiden Sets ganz wundervoll! Vor allem der Gartenliebe-Stoff hat mich sehr inspiriert, der liegt hier ja auch noch und wartet auf seinen Einsatz :-) Und Wolken kann man ja irgendwie nie genug haben, oder? Ich hoffe, ich schaffe es auch noch mein fertiges Set zu verlinken, bevor die Zeit rum ist. Die geplante Jeans ist fertig, das Shirt ist zugeschnitten, aber noch nicht genäht und der Cardigan hat es zumindest aus meinem Drucker geschafft und ich habe sogar schon ausgeschnitten und geklebt, aber zugeschnitten ist er noch nicht. Aber vielleicht schenken mir Mann und Kind ja am Wochenende ein Stündchen, damit ich vorankomme? Falls nicht, war mir dein Sew Along aber auch so ein sehr wertvoller Stupser, um endlich das lange geplante Projekt Jeans in Angriff zu nehmen. So stolz war ich, glaube ich, noch nie auf ein Kleidungsstück. Ich bin ganz entzückt – und hoffe, das Kind haut nicht sofort wieder Löcher in die Knie, da ist er nämlich gerade Spezialist :-D
    Alles Liebe!
    Jana

    Gefällt 1 Person

  6. Mensch Karin, ich hab mir meinen Kommentar ja bisher nur gedacht, habe ich gerade gesehen! Jetzt schreib ich ihn dir auch noch mal:
    Ich finde dein Set perfekt im Sew-Along – dein kleiner Großer durfte aussuchen, es passt in seinen Augen alles zusammen, und ihn machen die Sachen glücklich. Ja, wir Erwachsenen hätten diese Stoffe wohl nie als Kombination ausgesucht, aber das war ja auch nicht Kriterium. Ich finde den Pullunder ziemlich lässig, muss ich sagen, und kann ihn mir super im Herbst über einer Jeans vorstellen. Er dürfte ja eine Weile passen… Die Wolken hab ich auch schon mehrmals vernäht, die machen einfach gute Laune. Und die Sachensucher-Shorts sind direkt auf meine Ausprobieren-Liste gewandert.
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.