Weihnachtskleid-Sew-Along 2017: Blätterstoff und ein toller Schnitt

Ihr Lieben,

beim Weihnachtskleid-Sew-Along ist heute schon die 2. Station. 79 Verlinkungen waren bis Samstag Abend dort zu verzeichnen – wow! Und viele Blogs, die ich (noch) nicht kenne. Sehr cool! Nähen verbindet :-) Heute ist das Thema: „Ich habe mich entschieden und sogar schon Stoff!“

Für einen Schnitt entschieden hatte ich mich ja bereits im ersten Posting: Mein Ziel ist es, ein Ninja-Kleid aus dem Schnittmusterkiosk von Crafteln.de zu nähen. Gekauft hatte ich den Schnitt auch bereits. Seit der ersten Station des WKSA ist nun folgendes passiert:

  1. Ich habe das Schnittmuster zusammengeklebt und die Anleitung gelesen.
  2. Ich habe die Stoffauswahl getroffen.

Zu 1. kann ich sagen: Ich bin ziemlich begeistert von der Qualität des Ebooks. Die Anleitung ist sehr ausführlich und allein von der sprachlichen Qualität her eine wahre Freude – sozusagen von jemandem verfasst, der Rechtschreibung und Zeichensetzung kennt und schätzt. :-) Darauf steh ich einfach…
Illustriert ist das Ebook mit sehr klaren Schemazeichnungen. Über die „reine Nähanleitung“ hinaus sind viele Tipps und Tricks, vom Ausdruck des Schnittmusters bis zum Versäubern, eingebunden. Ihr merkt: Ich bin wirklich sehr begeistert. Über angemessene Preise von Schnittmustern hatte ich hier schon mal geschrieben – und mein bisheriger Eindruck von Ninja bestätigt mich in meiner Haltung auf ganzer Linie.

Zu 2. kann ich sagen, dass ich einen wunderschönen Stoff-Fund im Internet gemacht und kurzerhand „zugeschlagen“ habe. Über eine Verlinkung in meiner Linkparty „Menschen(s)kinder“ für Unisex-Kinderkleidung bin ich auf den Shop „Tigerlilly“ gestoßen. Dort fiel mir ein Jersey im Blätter-Look von Swafing aus der Winterkollektion des letzten Jahres (zu einem sehr guten Preis :-) ) auf. Ich wollte einen dunklen Stoff in meinem Farbschema mit leichtem Muster: somit passte dieses Schätzchen perfekt. So sind zweieinhalb Meter davon in den Warenkorb gewandert, welche mittlerweile auf dem Wäscheständer trocknen. Ich glaube und hoffe, das Schnitt und Stoff sehr gut zusammenpassen :-)

Die nächsten Schritte sind nun, wie angekündigt, ein Probeteil in der Shirtvariante zu nähen, um die Passform zu überprüfen. Dafür werde ich einen sehr günstigen Jersey aus dem Stoffschrank bemühen, den ich mal bei Karstadt aus der Wühlkiste gehoben habe: Schwarz mit Ankern. Naja, für zuhause wird es wohl gehen. Das Probe-Shirt werde ich Euch dann hoffentlich schon bei der 3. Station zeigen können.

So, nun freue mich ich auf das Surfen zu den 78 anderen Mitnäherinnen!

Alles Liebe wünscht Euch
Karin


7 Gedanken zu “Weihnachtskleid-Sew-Along 2017: Blätterstoff und ein toller Schnitt

  1. Ich bin gespannt. Allerdings finde ich den Anker-Jersey nicht so schlecht. Das Probeteil könnte ein wunderschönes Shirt für alle Tage werden. Ansonsten: Ja, ich bin ein großer Fan von Probeteilen. Die dürfen auch gerne tragbar sein und – zumindest bei mir – ist so manches Probeteil schon zum Lieblingsteil mutiert.

    Liebe Grüße neko

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.