Menschen(s)kinder im November – Kinderkleidung für alle Kinder in allen Größen

Ich grüße Euch herzlich zur Eröffnung der November-Runde von „Menschen(s)kinder“, der Linkparty für Unisex-Kinderkleidung. Wie immer möchte ich kurz auf den vergangenen Monat zurückblicken und ein paar Worte zu einem menschen(s)kinderpassenden Thema verlieren – heute soll es um Kleidung für übergewichtige Kinder gehen.

Ich danke Euch sehr für Eure Verlinkungen im Oktober. Es gab einen neuen Rekord: 44 Verlinkungen! Wir nähern uns der 50er-Marke, wie großartig! Und ein Blogpost schöner als der andere – es ist einfach eine Augenweide, sich hier durchzuklicken!

Besondere Highlights für mich waren im Oktober

  • das großartige Glitzer-Paris-Shirt von Kleine Stöpsel
  • der wunderbar herbstliche Pilz-Hoodie von Ars Fecit
  • die Erstausstattung für ein Punk-Baby von Frau Jule
  • das wunderschöne, pink-bunte Longsleeve von Brülläffchen
  • und als Veganerin gefällt mir natürlich der „All Animals are equal“-Hoodie von Ännisews ganz besonders 🙂

Die Linkparty „Menschen(s)kinder“ hat den Untertitel: “Kinderkleidung für alle Geschlechter“. Und heute möchte ich hinzufügen: …und für Kinder aller Konfektionsgrößen!

Denn: Allein in Deutschland waren 2016 7% der Mädchen und 11% der Jungen vom starken Übergewicht betroffen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Foodwatch sieht die Ursache hier klar bei der Lebensmittelindustrie. 90 Prozent aller Lebensmittel, die in Deutschland gezielt an Kinder (und ihre Eltern!) vermarktet werden, entsprechen nicht den Anforderungen der WHO an ausgewogene Kinderprodukte. Diese Werbung ist Gehirnwäsche mit fatalen Folgen.
Lösungsansätze gibt es viele: Mehr Aufklärung in den Krippen und Kindergärten, ein Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel, das Schaffen sicherer Schulwege, so dass mehr Kinder mit dem Fahrrad fahren können… alles aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen.

Mein Fokus liegt heute weniger auf den Ursachen, sondern mehr auf den Kindern – und ihrer Kleidung. Susanne von Mamimade hat hier einen großartigen Blogpost darüber geschrieben: Kindermode in Übergrößen kennt der Markt quasi nicht. In Deutschland gibt es 11 Millionen Kinder zwischen 0 und 14. Das heißt: Allein in Deutschland wird für über 200 000 Kinder (77 000  Mädchen und 121 000  Jungen) keine ihren Bedürfnissen gerecht werdende Kleidung hergestellt. Da sind wir nicht bei Parametern wie schön, hochwertig, nachhaltig, kindgerecht, bunt …sondern schlicht beim Punkt „passende Konfektionsgröße“.

Dabei wäre es in meinen Augen gerade auch für diese Kinder so unendlich wichtig, dass sie schöne Kleidung haben, in denen sie sich wohlfühlen. Den Kindern wird ja auf allen Kanälen vermittelt, dass sie „dick“ und damit „unattraktiv“ sind. Ihr Übergewicht geht an der Psyche der Kinder nicht spurlos vorüber und dann bleibt ihnen am Ende auch nur noch übrig, sich zu große Joggingklamotten anzuziehen, weil es so gut wie keine Alternativen gibt. Hier wird der Grundstein für ein schlechtes Körpergefühl gelegt. Das Selbstbewusstsein wird im Keim erstickt. Schöne Kleidung ist hier sicher nicht „der einzige Retter“, aber ein wichtiger Teil in einem Gesamtgefüge.

Alle Kinder haben kindgerechte Kleidung verdient. Ich bin froh, dass ich heute in der Situation bin, meinem Sohn solche Kleidung einfach selbst nähen zu können, und nicht auf die Industrie angewiesen bin. Ich kreiere seine eigene Größe, passe die Schnitte an. So wie auch dieses Longsleeve hier, das nach dem wunderbaren Freebook „Ringer Tee“ von Brindille & Twig entstanden ist. Der Stoff ist ein Bio-Jersey von Stoffonkel, kombiniert mit Bio-Bündchen in ocker von „Stoffeversand4you“. Das Motiv ist herzallerliebst – ein Häschen, das dem schriftstellerisch tätigen Fuchs Tee serviert. Phantasieanregend und wunderschön!

Wie auch immer: Ich glaube, es lohnt sich, hier den Blick zu schärfen und auch für alle Kinder in der Nähwelt einzutreten. Vielleicht gibt es eines dieser 200 000 übergewichtigen Kinder in Eurem Umfeld, denen Ihr nähend eine Freude machen könntet?! Sie hätten es mit Sicherheit verdient – den „Schuld“ an ihrem Übergewicht sind sie niemals.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen bunten, wundervollen November und freue mich auf Eure Verlinkungen!

Karin

Hier gehts zur Linkparty von November (einfach auf den Frosch klicken!)

Stoff: Bio-Jersey von Stoffonkel (leider vergriffen)
Schnitt: Ringer Tee von Brindille & Twig (Freebook)
Linked @: Ich näh Bio, Selbermachen macht glücklich, After Work SewingFreebook-Linkparty bei Nähfrosch

Advertisements

4 Gedanken zu “Menschen(s)kinder im November – Kinderkleidung für alle Kinder in allen Größen

  1. Guten Morgen, Karin! Danke für den Denkanstoß! Mir ist spontan kein wirklich übergewichtiges Kind im Freundeskreis eingefallen, aber wir beenden morgen einen dreiwöchigen USA-Urlaub, und was wir hier an unglaublich adipösen Kindern gesehen haben, macht einen nur fassungslos. Ganz sicher hast du recht, dass es viel fürs Selbstbewusstsein der schwereren Kinder tun würde, tolle Kleidung zu tragen, die so vielleicht sonst keiner hat. Mir wird dein Blogpost eine Weile zu denken geben. Danke! Liebe Grüße, Meike

    Gefällt 1 Person

  2. Über die Kleidungsproblematik von übergewichtigen Kindern, vor allem Kleinkindern, hatte ich noch nie nachgedacht aber jetzt wo du’s schreibst, liegt es so auf der Hand. Ich habe tatsächlich noch nie Übergrößen für Kinder gesehen. Vielen Dank für das Beleuchten dieses super wichtigen Themas! Ich hoffe die betroffenen Kinder haben Näher oder Näherinnen in ihrem Umfeld, die sie beglücken können!

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s