Meine Betula aus Doubleface-Jersey im Anker-Look – und: Meine neue Linkparty „BuSch“

Ihr Lieben, mittlerweile bin ich ja recht skeptisch geworden, wenn in der Nähwelt neue Schnitte präsentiert (und gehypt) werden. Ich warte erstmal ab… bin vernünftig. Also eigentlich 🙂 Aber als ich dieses Designbeispiel des Schnitts Betula von Fabelwald bei Kayhuderfjaeril gesehen habe, war ich „hin und weg“ (natürlich auch wegen Jennifers großartiger Stoffauswahl!). Ein legerer, schlichter Raglanpullover, der aber doch irgendwie „besonders“ daherkommt – genau mein Beuteschema! Was für mich passendes in dieser Art hatte ich bislang noch nicht gefunden. Sofort (!) wollte ich den Schnitt haben. Das Problem war nur: Den gab es zu dem Zeitpunkt noch gar nicht!

So hieß es also für mich noch einige Wochen geduldig sein… Ich habe mir die Zeit einfach mit der Frage nach der passenden Stoffwahl für meine erste Betula vertrieben. Schon länger wartete bei mir ein schwarzer-weißer Doubleface-Jersey auf seinen Einsatz. Der Stoff wirkt, als wären zwei Strickjersey-Schichten punktuell miteinander verwebt. Und genau diese Punkte sind auf der rechten Stoffseite sichtbare kleine Anker, die aus der Ferne fast wie kleine Punkte wirken. Bedingt durch die zwei Stoffschichten hat die Meterware eine gewisse Dicke und Schwere – genau richtig für eine „Betula“, die etwas griffigere Stoffe verlangt.

Als der Schnitt bei Fabelwald endlich zu bekommen war, ging alles ganz schnell. Geändert habe ich den Schnitt in meiner ersten Version nicht, lediglich die Ärmel sind wie immer um 10 cm verlängert.

Das Doubleface-Stoffchen ließ sich gar nicht so easy nähen, wie ich dachte. Und gerade beim Annähen der Bündchen liegen dann doch plötzlich vier Lagen Stoff aufeinander und wollen miteinander vernäht werden. Da hatte ich schon ein paar mehr Stoffklammern als üblich im Einsatz.

Mit dem Ergebnis bin ich vom Schnitt her sehr zufrieden. Gut, meine Betula ist ein bisschen weit, aber noch im vertretbaren Maße. Die Passformen an den bei mir kritischen Bereichen Schultern, Armkugel und Brust sind sehr gut. Ich fühle mich sehr wohl in diesem Pulloverschnitt! So heißt das für mich, dass ich meine nächste Betula leicht taillieren (Angaben dazu stehen in der Anleitung) und/oder unterhalb der Brust eine Größe kleiner nähen werde.

Mit dem Stoff bin ich jedoch nicht wirklich zufrieden, da er IMMER verknittert ist. IMMER, selbst frisch vom Bügelbrett auferstanden. Nach zwei Minuten Tragen sieht er aus, als hätte man ihn zwei Stunden lang als Kissen verwendet. Ich kann mir diesen Effekt nicht erklären, er nervt jedoch total. Ich werde meine Betula zwar trotzdem gerne anziehen, aber Doubleface-Jersey kommt mir so schnell nicht wieder ins Haus.

Die (stürmischen) Fotos meiner Betula entstanden übrigens ankerpassend am Ostseestrand 🙂

So, und nun noch kurz etwas ganz anderes tolles, auch wenn mir gerade leider keine perfekte Überleitung einfällt 🙂

Ich habe eine neue Linkparty ins Leben gerufen: BuSch – Die Buch-Schnittmuster-Linkparty. Hier kann alles verlinkt werden, was nach einem Schnitt aus einem Näh- oder DIY-Buch entstanden ist. In den nächsten Tagen werde ich bei mir im Blog noch ausführlicher darüber schreiben, aber: Wer will, für den/die ist „BuSch“ schon offen 🙂

So, nun darf Betula noch zu RUMS – ich freue mich schon auf die vielen genähten Stücke und Schnitte dort , aber, ach ja – ich bin ja vernüftig! 🙂

Ahoi von der Küste und alles Liebe,
Karin

Stoff: Doubleface Jersey im Anker-Design, gekauft vor ca. 1,5 Jahren bei Evli’s Needle
Schnitt: Raglanpullover „Betula“ von Fabelwald
Linked @: RUMS

Advertisements

2 Gedanken zu “Meine Betula aus Doubleface-Jersey im Anker-Look – und: Meine neue Linkparty „BuSch“

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s