Ein Kimono Tee mit Koi-Karpfen

Ich grüße Euch alle  und freue mich, dass ich heute mit einem kleinen Basic-Teil bei RUMS dabei sein kann: Mal wieder mit einem Kimono-Tee nach dem Freebook von Maria Denmark.
Ich liebe diesen Schnitt einfach sehr. Mein breites Kreuz hat darin genug Platz, es ist eng genug, um das Shirt „drunter“ anziehen zu können, aber auch weit genug, um gut „solo“ zu funktionieren. Die Ärmel verlängere ich immer um gut 5 cm, da sonst die Proportionen bei meinen sehr langen Armen nicht passen. Ich bin diesem Schnitt sehr dankbar, dass er den Weg zu mir gefunden hat – er hat mir schon viele Lieblingsteile beschert und ist ein fester Bestandteil meiner Garderobe geworden.
Wenn ich doch nur mehr solcher Schnitte schon gefunden hätte…aber: Nähen ist ein Prozess, ich weiß 🙂 Ich habe nur in letzter Zeit doch so einige „Nähfrust-da-Passform-an-mir-unterirdisch-Erlebnisse“ hinnehmen müssen (z.B. hier bei meiner Raglanbluse (Herzstück) und auch bei diesem Long-Sleeve, einer Else), dass ich meinen Schnittmusterordner radikal ausgemistet und meine To-Sew-Liste, was Me-Made-Kleidung angeht, völlig neu sortiert habe.
Ein Entschluss, der dabei gefallen ist: Wenn mir der Schnitt eines Labels sehr gut passt, möchte ich unbedingt noch anderen Schnitten des Labels eine Chance zu geben. Deshalb habe ich beschlossen, noch andere Schnitte von Maria Denmark auszuprobieren. Den ersten habe ich schon gekauft. Ich werde darüber berichten!
Noch ein Wort zu meiner tierischen Stoffwahl: Es durfte mal wieder ein Lillestoff sein, nämlich der Sommerjersey „Dorada“. Der Grundton ist ein kaltes, eher helles Blau. Und darauf „schwimmen“ in fester Formation Koi-Karpfen. Ich werde bei tierischen Stoffmustern leicht schwach… der Stoff musste her, lagerte hier aber jetzt doch schon etwas länger. Aber das Shirt ist am Ende genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Und ich freue mich immer, dass knapp 80 cm Stoff für das Kimono Tee ausreichen!
Ich hoffe, mein Koi-Shirt wird mich in den kommenden Monaten als guter Kombipartner unter unifarbenen Cardigans begleiten. (Cardigans – auch so ein Thema, an dem ich gerade arbeite. Ich nehme Schnittmustertipps gerne entgegen!)
So, aber jetzt freue ich mich erstmal sehr auf das Stöbern bei RUMS!
Euch eine gute Restwoche – bis bald!
Karin
Schnitt: Kimonoo Tee von Maria Denkmark (Freebook)
Stoff: Bio-Sommerjersey Dorada von Lillestoff (hier u.a. direkt über Lillestoff erhältlich)
Advertisements

5 Gedanken zu “Ein Kimono Tee mit Koi-Karpfen

  1. Oh ja, so ein schöner Schnitt! Steht dir ganz wunderbar 🙂 Und der Stoff ist auch wunderschön.
    Das Kimono Tee sollte mein erstes Shirt werden, irgendwie ist der Schnitt gerade aber nicht auffindbar bei mir, hatte zwischendurch Laptopwechsel etc. Da muss ich nochmal suchen und gucken, ob der wieder auftaucht.
    So tierische Muster lachen mich ja auch immer an, viele sind halt nur so kindlich, da muss ich mich dann manchmal doch zurückhalten 😉
    Liebe Grüße,
    Ronja

    Gefällt 1 Person

  2. He Du! Ich finde das KimonoTee auch toll. Hab auch immer bisschen an den Ärmeln zugegeben. Aber ich hab mich noch nicht getraut, wieder Baumwolljersey zu nehmen, da bei Nr. 1 die Ärmel dann so abstanden. Aber bei 5cm Zugabe scheint sich das Problem nicht zu ergeben, wie ich bei Dir sehen kann 🙂

    Liebe Grüße und berichte von den anderen Maria-Schnittmustern!
    Anja

    Gefällt 1 Person

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s