12 Colors of Handmade Fashion: Rot im Juli mit Bethioua

Rot – die Farbe der Liebe und des Lebens hat die liebe Selmin für den Juli im Rahmen ihrer Farbenralley ausgegeben. Und natürlich wollte ich auch in diesem Monat, wie in allen Monaten bisher, dabei sein. 🙂

Bevor ich gleich zu meinem Werk komme, möchte ich Euch jedoch gerne nochmal zum CSD einladen, der noch bis 31.7. bei mir im Blog läuft! Heute wird Daniela von Green-Bird einen sicher wie immer klugen und farbenfrohen Beitrag zeigen. Schaut unbedingt vorbei!

So, aber nun zu meinem 12-Colors-Werk: Diesmal habe ich mir einen Schnitt vorgenommen, den ich schon laaaange mal ausprobieren wollte: Das Langarm-Raglanshirt „Bethioua“ von Ellepuls. Ich habe es unzählige Male in vielen Blogs bewundert. Ich finde die Rückenpasse des Shirts großartig, die dem Shirt einen sportlichen Touch gibt.
So habe ich den Schnitt schon vor gefühlten Ewigkeiten gekauft, aber zwei Punkte haben mich dann doch immer von der konkreten Umsetzung abgehalten:
1. Das Shirt hat „leichte Fledermausärmel“. Hier hatte ich bedenken, dass das meine eh schon überlangen Arme noch mehr betont.
2. Der Schnitt verlangt aufgrund der Schnittführung in der Langarmversion in Größe 42 nach 1,7 m Stoff. Plus persönlichem „Verlängerungspuffer“, den ich immer einplane. Und das finde ich für ein Jersey-Shirt schon echt viel, wenn man denn, so wie ich, am liebsten (Bio-)Stoffe verwendet, die einen Meterpreis von 20 Euro aufwärts haben.
Die Lösung, wenn man wissen will, ob ein Schnitt passt und sich teurer Stoff dafür lohnt? Ein Probeteil muss her (bei dem Wort „Probeteil“ muss ich immer an das Buch „Nählust statt Shoppingfrust“ von Maike von crafteln.de denken, in dem sie schreibt, dass Probeteile am Ende oft Lieblingsstücke werden. Die Hoffnung habe ich seit dem auch immer 🙂 ).
Den Stoff für meine Probe-Bethioua habe ich im Sale bei Karstadt erstanden: Es ist ein leichter Jersey mit einem leichten Webstreifen-Muster. Und ich habe blau – und tadaaa – ein dunkles Rot kombiniert.
Und, na klar, man merkt einen großen Unterschied, ob man ein 5-Euro-Stöffchen zuschneidet oder ein Rolls-Royce-Bio-Stöffchen aus Finnland. Ich habe geflucht: Der Stoff verzog sich, rollte sich ein wie verrückt, rutschte weg… aber ich habe ihn besiegt 😉
Die Anleitung zur Bethioua ist eher nicht anfängergeeignet, wer jedoch schon ein paar Jersey-Shirts unter der Maschine vorgezaubert hat, kommt mit der Schemenzeichnung und Angaben wie „Nun Schulterabnäher schließen“ zurecht. Ich für meinen Teil habe jedoch lieber anfängerinnentaugliche Anleitungen, weil ich bei sehr genauen Beschreibungen auch immer wieder Kleinig- und Großigkeiten dazulerne.
Ja, und dann war sie fertig, die Bethioua. Und: Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich ein Probeteil genäht habe, denn: Ich bin nicht so recht glücklich mit dem entstandenen Teil. Oder, wie hat es meine Frau so schön gesagt: „Das Shirt bringt Dich nicht zum Leuchten.“
Insgesamt habe ich das Gefühl, dass mir der Schnitt, besonders die starke Betonung von Armen und Schultern, nicht sonderlich schmeichelt. Und Fledermausärmel und ich, wir werden einfach keine Freundinnen, auch wenn sie hier „nur“ angedeutet sind. Ich werde meine Probe-Bethioua sicher (daheim) tragen und ehren, aber eine weitere wird es wohl nicht geben. Ich erfreue mich dann doch lieber an den Bethiouas der andern Bloggerinen…🙂
Nichts desto trotz darf mein Shirt nun natürlich trotzdem zu Selmin und zu RUMS.
Ich bin sehr gespannt, welche roten Nähwerke ich da heute bewundern darf!
Alles Liebe wünscht Euch
Karin
Schnitt: Raglanshirt „Bethioua“ von Ellepuls
Stoff: Leichter Jersey, blau und dunkelrot, von Karstadt
Linked @: 12 Colors of Handmade Fashion, RUMS
Advertisements

Ein Gedanke zu “12 Colors of Handmade Fashion: Rot im Juli mit Bethioua

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s