Film- und Serien-Sew-Along 2017 (FUSSA): Nähen mit Aussicht

Yacurama vom Blog “Minimale Extravaganz” veranstaltet auch 2017 wieder einen Film- und Serien-Sew-Along. Mich fasziniert die Idee, aus Kostümbildern Inspiration für selbstgenähte Kleidung zu ziehen, seitdem ich das erste Mal davon gehört habe. Und deshalb möchte ich in diesem Jahr unbedingt mitmachen. Heute ist der Auftakt – es geht um Inspirationsquellen 🙂

Bei mir gibt zwei absolute Lieblingsserien, die es immer wieder in meinen DVD-Player schaffen und mit denen ich die sehr rare Film- oder Serienzeit verbringe: „Der Tatortreiniger“ und „Mord mit Aussicht“. Und ich habe mal geguckt, ob mir diese Serien als Inspirationsquelle dienen könnten.

Quelle: NRD

„Der Tatortreiniger“ dreht sich um die auf Tatortreinigung spezialisierte Reinigungsfachkraft Heiko Schotte, genannt „Schotty“, gespielt vom wunderbaren Bjarne Mädel. Der Todesfall ist hier aber immer nur der Aufhänger. Jede Folge ist ein eigenes, kleines Kammerspiel voller skurriler Szenen, witziger, kluger Dialoge und einem perfekt dazu passenden Schauspieler-Esemble. Nicht umsonst hat die Serie mittlerweile so ziemlich alle Fernsehpreise abgesahnt, darunter 2 Grimme-Preise. Doch, und da sind wir wieder beim Thema: Die Kostüme geben wenig Inspiration her. Die Kleidung der Darsteller/innen wirkt zwar immer äußerst stimmig; und sicher wäre die Serie nicht so brillant, würden die Kostüme nicht „passen“ – aber für meinen Zweck hier muss ich Schotty leider fallen lassen.

Quelle: ARD

Ganz anders schaut es bei meiner zweiten Lieblingsserie aus: „Mord mit Aussicht“. Die Serie ist wohl das, was man „Schmunzelkrimi“ nennt  – ich mag auf alle Fälle die Handlung, welche von viel Slapstick getragen wird. Im Zentrum der Geschichte steht Hauptkommissarin Sophie Haas, gespielt von Caroline Peters. Sophie Haas ist ein Paradiesvogel, der aus dem bunten, wilden Köln gegen den Willen in die Eifel aufs graue Land versetzt wird. Dort fällt sie natürlich auf ganzer Linie auf, was auch auf ihre stets perfekte, oft extravagante Kleidung zurückzuführen ist. Die Figur Sophie Haas funktioniert auch dank des krassen Kontrasts zu ihren beiden „Hengascher Kollegen“, Polizeimeisterin Bärbel Schmied (gespielt von Meike Droste) und Polizeihauptmeister Dietmar Schäffer (gespielt von Bjarne Mädel – den mag ich einfach!) so gut. Während Bärbel und Dietmar fast immer in Uniform zu sehen sind, ermittelt Sophie in zivil – ein genialer Schachzug. Und sind Bärbel und Dietmar auch mal in zivil, werden sie sehr beige-braun-bieder inszeniert.

Quelle: ARD

Ich habe übrigens gelesen, dass die Figur der Sophie Haas bei jungen Mädchen unglaublich beliebt ist, und zwar, weil sie eine der wenigen, „gestanden Frauenfiguren“ im Fernsehen ist, deren dramaturgisch vorrangiges Ziel es nicht ist, zu heiraten und Kinder zu kriegen. Sophie Haas liebt sich, ihren Job, hat Affairen – und ist trotzdem großartig. Diesen feministischen Blick auf die Figur finde ich interessant…

Da das Kostümbild von Sophie Haas so unglaublich gut ist, diente sie auch in den beiden vergangenen FUSSAs schon mehrfach als Inspirationsquelle, z.B. für einen Mantel bei Dreikah oder ein Longsleeve bei Luzie.

Quelle: ARD

Jetzt bin ich grundsätzlich eher weniger ein Paradiesvogel und extravagante Kleidung findet man kaum in meinem Schrank. 🙂 Somit fallen viele von Sophies Outfits für mich von vorne herein raus, da ich alltagstaugliche Kleidung für mich nähen will. Was mir aber aufgefallen ist: Sophie Haas trägt sehr oft „gestreifte“ (U-Boot-)Shirts mit ¾- oder Langarm, dazu oft Kombiteile in Uni-Farben. Dieser Ansatz könnte für mich passen 🙂 Aber ich werde die Serie wohl in den nächsten Tagen nochmal intensiver anschauen müssen!

Nun bin ich neugierig, wer noch so dabei sein wird beim FUSSA 2017!

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

Advertisements

9 Gedanken zu “Film- und Serien-Sew-Along 2017 (FUSSA): Nähen mit Aussicht

  1. Hallo Karin, schön dass du dabei bist. Mord mit Aussicht hatten letztes Jahr viele auf dem Radar. Weil ich es nicht kannte, hab ich dieses Jahr ein paar Folgen gesehen und fand es sehr witzig. Kleidungstechnisch ähnlich unterwegs ist eine Serie, die mir zeitlich gelegener kommt und in meiner Lieblingsgegend spielt – TheCoroner.

    Jetzt hast du mich auf den Tatortreiniger neugierig gemacht. Läuft der gerade irgendwo, wo man ihn schauen kann?
    LG
    Ulrike

    Gefällt mir

  2. Hach, wie schön, dass Du auch dabei bist. Auch wenn mir Deine Serien beide nix sagen, bin ich gespannt was Du daraus machst. Liebe Grüße, viel Freude und Erfolg

    Gefällt mir

  3. Beide Serien mag ich auch sehr – könnte an Bjarne Mädel liegen. 🙂 Aber die Figur der Sophie Haas ist auch großartig gezeichnet.
    Ich wünsche dir also ganz viel Spaß beim Sammeln von Inspirationen und deren Umsetzung!
    Viele Grüße
    Antje

    Gefällt mir

  4. Mord mit Aussicht fand ich auch total gut, ich hab sie bei Netflix gesehen.
    Ich habe vor zwei Jahren meine Kleidungsstil auch total umgekrempelt ich trage nur noch Röcken und Kleider. Ich fühle mich wohl damit und beobachte das Frauen in meine Umgebung auch plötzlich Röcken und Kleider tragen. Das finde ich schön.
    Der Kleiderstil von Sophie Hass ist hat mir auch sehr gefallen.
    LG

    Gefällt mir

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s