12 Colors of Handmade Fashion: Mein rosa Swoon Scarf Neck Cardigan

Also ich mir Anfang des Jahres vornahm, bei allen Farben von Selmins Farbenchallenge dabei zu sein, wusste ich, dass es bei manchen Farben nicht leicht für mich werden würde. Im Februar stand mit „beige“ gleich die erste Herausforderung parat (mein „Ergebnis“ kann hier gerne nachgelesen werden…). Und als ich dann „rosa“ für März las – ich gebe zu, ich habe kurz überlegt, auszusetzen.
Aber: Challenge ist Challenge und rosa auch nur eine Farbe, die ich möglicherweise völlig zu unrecht bisher verschmähte…

Mein Schritt 1 bei der Farbensause ist ja immer ein Blick in meinen Farbpass: Was sagt er zur gezogenen Farbe? Und siehe da: Für mich als Sommer-Winter-Mischtyp ist rosa alles andere als ausgeschlossen. Kleidung in hellen, kalten Rosatönen dürfte also laut Farbpass durchaus in meinen Kleiderschrank einziehen…aha. Farbwissen wieder aufgefrischt.

Doch was sollte ich wohl am besten für mich nähen?
Da ich eine Mega-Frostbeule bin, trage ich sehr oft „Lagenlook“. Mir ist es IMMER zu kalt und ich brauche FAST IMMER ein „Jäckchen“. Doch diese sind, wie viele andere Kleidungsstücke auch, bei mir aktuell Mangelware. Um so länger ich also über mein mögliches „rosa Projekt“ sinnierte, um so deutlicher wurde in meinen Kopf das Bild eines „rosa Cardigans“.

Und wie es der Zufall wollte, surfte ich an diesem Tag auf dem Blog „Made with Blümchen“ herum, wo Gabriele ihren „Swoon Scarf Neck Cardigan“ vorstellte. Bingo! Der sollte es werden. Und als ich dann auch noch las, dass es sich bei dem Schnittmuster um ein Freebook von Swoon Sewing Patterns handelt, war die Entscheidung endgültig gefallen. Denn, das muss ich einfach sagen: Kleidung für mich zu nähen ist bei mir immer noch ein großes Abenteuer. Und die „Gefahr“, dass am Ende etwas eher Untragbares herauskommt, einfach nach wie vor groß.

Die Nähanleitung zum Schnitt ist, sagen wir, eher knapp gehalten. Und natürlich: Auf Englisch. Aber dank meiner Übersetzungs-App war ich dann doch recht schnell orientiert. Der Schnitt ist für „leichte Strickware“ ausgelegt. Da ich bei Buttinette Nähzutaten bestellte, wanderte dort ein „rosa Leichtstrick“ in den Warenkorb. Und hier war es dann mal wieder klassisch so: Der Stoff sah online ganz anders aus als offline. Da sah man ihn nämlich quasi kaum – so dünn ist er… Einen sooo leichten Stoff wollte ich eigentlich nicht. Aber gut. Abenteuer ist Abenteuer.

Weiter gings mit Zuschnitt und Näherei. Ich habe den Schnitt insofern abgeändert, dass ich einerseits die „Zipfel“ an der rechten und linken Seite, die das Schnittmuster vorsah, begradigt habe. Ich wollte lieber einen recht geraden Saumabschluss. Insgesamt habe ich am Saum noch 3 Zentimeter und an den Ärmeln sehr viele Zentimeter dazu gegeben (hier passe ich immer erst ganz am Ende an, weil ich einfach seeeehr lange Arme habe…).
In der Anleitung wird entweder das Nähen mit der Ovi oder alternativ ein Schließen der Nähte mit „französischen Nähten“ empfohlen. Ich habe die (einfachere) Ovi-Variante gewählt 🙂 Und da der Stoff ja, wie gesagt, so „megaleicht“ war, habe ich kurzerhand beschlossen, die Kanten mit Rollsaum abschließen. Diese Funktion meiner Ovi wollte ich schon lange ausprobieren….

Gesagt, getan. Das Ergebnis: Ein definitv tragbarer, rosa-durchsichtiger Cardigan. Er ist nahezu „zart“ – und zarte Kleidungsstücke sind mir an mir echt fremd 🙂 Aber: Nicht nur meine Frau ist ganz angetan davon, so ein Teil an mir zu sehen. Vielleicht muss ich mich einfach nur mehr trauen…

Was ist mein Fazit?
* Der Schnitt ist toll, auch für große Frauen. Ich werde ihn sicher noch einmal nähen, dann jedoch sicher aus etwas dickerem Stoff…
* Rosa ist gar nicht so schlecht, wie ich dachte. Vielleicht sollten doch ein paar rosa Sachen unter der Nähmaschine entstehen…
* Englischsprachige Schnittmuster sind gar nicht so schwer verstehen…:-) Englischsprachiger Schnittmustermarkt – ich komme!

Insofern war also die 3. Station der Farbchallenge für mich, wie im Januar, ein Erfolg. Wie schön.

Danke, liebe Selmin! Ich bin schon gespannt, was der April für eine Farbüberraschung bereit halten wird…

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

 

 

 

 

 

Stoff: Leichtstrick, rose von Buttinette (vergriffen)
Schnitt: Swoon Scarf Neck Cardigan (Freebook)
Linked @: 12 Colors of Handmade Fashion; Creadienstag, Dienstagsdinge, Handmade on Tuesday,

Advertisements

5 Gedanken zu “12 Colors of Handmade Fashion: Mein rosa Swoon Scarf Neck Cardigan

  1. Wie cool! Ich freu mich, dass Du bei mir Inspiration gefunden hast, und super, wie viel Du aus diesem Experiment herausgeholt hast: Neue Farbe, neuen Schnitt angepasst, neues Material, erstes Mal Englischer Schnitt. Auf dem Rückenfoto sieht man, wie dünn der Leichtstrick ist (Leichtstrick – wieder was gelernt). Andere häkeln oder stricken sich feine, zarte Lace-Schals für Sommerabende – dieser Cardigan wirkt so, als ob er genau für so einen Anlass gemacht ist! Von den Fotos her finde ich ihn sehr gelungen, v.a. ohne Zipfel mag ich ja lieber, aber das weißt du ja. Find ich toll, wie diese Näh-Aktionen dann doch immer wieder herausfordern und großartig, wie Du die Herausforderung angenommen hast! Liebe Grüße, Gabi

    Gefällt mir

    1. Liebe Gabi, danke für Deine lieben Worte und Dein Lob! Das freut mich sehr! Die Vorstellung, dass mein neues Jäcken perfekt für Sommerabende ist, fühlt sich gut an! Und danke auch für Deine Inspiration – Dein Cardigan gefällt mir nach wie vor sehr und ich habe ihn in puncto „Stoffwahl“ für meinen nächsten Versuch immer vor meinem inneren Auge 🙂 Liebe Grüße! Karin

      Gefällt mir

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s