Stilphilosophie Teil 4: Stilsicher

Auf geht’s zu Teil 4 der wunderbaren Blogger-Serie „Was wir tragen, was wir sind“, ausgerufen von Nico von „ArtundStil“. In Anlehnung an ein Buch über Frauen und ihre Kleider gehen Bloggerinnen hier anhand ausgewählter Fragen auf die Suche nach „ihrem Stil“.
In Runde 4 lautet das Motto nun also „stilsicher“ . Mein erster Gedanke: Wie gerne wäre ich stilsicher! Aber wie in meinen Beiträgen Teil 1 «Stilphilosophie» ; Teil 2 «Stilprägung»: und Teil 3 Stilvorbilder deutlich wurde: Bei mir ist in Sachen Stil momentan noch der Weg das Ziel. Ob mich auch diesmal die von Alexandra ausgewählten Fragen ein Stück weiter bringen? Ich bin optimistich 🙂

Die Fragen lauten:
Was findest Du schön?
Schönheit von Kleidung hat ja viel mit der Person zu tun, die sie trägt 🙂 So finde ich viele Kleidungsstücke meiner Frau beispielsweise AN IHR sehr schön – an mir würde ich sie schrecklich finden. Wir sind eben sehr unterschiedliche Farb- und Frauentypen. Ähnlich geht es mir oft, wenn ich in der Nähbloggerwelt unterwegs bin; hier finde ich sehr viele Outfits, Schnitte, Stoffe unglaublich schön, wobei sie für mich aus unterschiedlichen Gründen definitiv nie in Frage kämen.
Konkret könnte ich aber sagen: Für mich schön finde ich tendenziell dunkle Kleidung, evtl. mit dezentem Muster, gerne mit geometrischen oder Naturmotiven, in sportlich-chicer, gerne leicht androgyner Schnittführung. Dazu flache Schuhe 🙂

Was findest Du hässlich?
„Hässlich“ ist ein sehr hartes Wort, mit dem ich mir schwer tue. Natürlich gibt es Dinge, die ich hässlich finde, z.B. Wahlplakate rechter Parteien… Aber in Ahlehung an meine oben begonne Denkschleife beantworte ich die Frage so:
Für mich bzw. an mir hässlich finde ich unvegane Kleidung (von Fellbommel bis Wollmantel, von Daunenjacke bis Lederschuhe). Dann: Künstliche Stoffe, womöglich mit Glitzer 🙂 Außerdem werde ich nicht warm mit Oversize-Mode oder „sexy“ Kleidungsstücken. Und natürlich: Oberhässlich finde ich „hohe Schuhe“. Da kommt auch die Feministin in mir durch! Warum sollte ich freiwillig Schuhe anziehen, in denen ich schlecht(er) (weg)laufen kann, die ungesund für Fuß und Rücken sind und darüber hinaus unbequem? Nein danke 🙂 Schick und wahre Größe gehen auch ohne Absatz!

Kannst Du meistens gut einschätzen, ob du tatsächlich anziehen wirst, was du kaufst? Weißt du vorher, woran du es erkennst?
Tatsächlich ist es bei mir so, dass ich sehr wenig Kleidung kaufe, weil ich schlicht sehr schwer passende Kleidung finde. Insofern habe ich oft das „Problem“, dass ich alle Kleidung in meinem Kleiderschrank anziehen MUSS, weil es keine Alternativen gibt.  So gibt es bei mir leider auch ein paar Kleidungsstücke, die ich nur deshalb gekauft habe, weil sie einigermaßen passen – nicht unbedingt, weil ich sie superschön fand. Hätte ich Möglichkeit, sie nicht anziehen zu müssen, würde ich es tun. Echte Schrankleichen sammeln sich so bei mir tatsächlich nicht an – vielleicht ja auch ein Vorteil 🙂
Aber natürlich hatte ich auch schon Dinge, die ich nach dem Kauf verschmäht habe: Meistens Teile mit großen, farbenfrohen Mustern oder verspielten Details. Darin fühle ich mich einfach verkleidet.

Wenn du dich im Spiegel siehst, bevor du das Haus verlässt, und versuchst, dich selbst von außen zu betrachten, wie ist diese «andere Person »?
Wahrscheinlich gängen der Person folgende Attribute durch den Kopf:
* große, schlanke, schlicht gekleide Frau Mitte 30
* Kleidung: Hose in Kombination mit Lagenlook
* leichter Hang zu überteuerten Outdoor-Marken (verraten Tasche und Jacke)
* dezent geschminkte Brillenträgerin
* leicht gehetzt, da wie fast immer zu spät dran 🙂

Dieser Think-Along fordert mich tatsächlich immer noch und immer wieder sehr heraus. Aber es macht mir großen Spaß, über die Fragen nachzudenken. So, und nun bin ich gespannt, zu welchen Einsichten die anderen Damen kommen!

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

Advertisements

Ein Gedanke zu “Stilphilosophie Teil 4: Stilsicher

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s