12 Colors of Handmade Fashion: Mein beiges Short-Desaster

gruener-naehen-12-colors-beige-hose-milliblu-2Als Selmin die Februar-Farbe der „12 Colors of Handmade Fashion“ verkündete, war mein erster Gedanke „Ist das ihr Ernst? BEIGE?“ Aber – Challange ist Challange und ich habe den festen Vorsatz, bei JEDER Farbe dabei zu sein. Also im Februar Beige…seuftz.

Beige findet sie so ganz und gar nicht in meinem Schrank. Und: Auch nicht in meinem Farbpass! Als „Sommer-Winter-Mischtyp“ habe ich keinen einzigen „echten“ Beigeton in „meiner“ Farbpalette, lediglich eine Art sehr helles Gelb oder klassischen Braunton. Beige ist ein heller, wohl meist warmer Farbton, meine Farbpalette dagegen mega-kalt und vor allem dunkel…
Ich kam ins Grübeln: Sollte ich mir jetzt tatsächlich ein Teil nähen, dass nicht meinem Farbschema entspricht? Macht das Sinn? Aber beige ist doch eine solche Basic-Farbe?!
Da erinnerte ich mich an meine Farbberaterin; sie hatte im Rahmen der Typberatung gesagt: Wenn man sehr gerne eine Farbe tragen möchte, die eigentlich nicht zum Farbtyp gehört, sollte man diese einfach für das Beinkleid wählen 🙂 Eine Hose oder ein Rock, die nicht im Farbschema sind, aber zum Stil passt, funktioniert „trotzdem“ wunderbar.

gruener-naehen-12-colors-beige-hose-milliblu-3So fiel kurzerhand die Entscheidung: Ich nähe mir eine beige Short! Sommertaugliche Klamotten sind bei mir totale Mangelware. Und nachdem ich mittlerweile schon recht viele Hosen für unseren Sohn genäht habe, sollte nun auch mal eine „Mami-Hose“ drin sein 🙂

Die Stoffwahl fiel auf einen beigen Jersey von „Alles für Selbermacher“, der auf den wunderbaren Namen „Geometrische Wolken“ hört. Ich fand ihn von Beginn an großartig.

Auch das Schnittmuster stand schnell fest: Vor einigen Tagen habe ich einen kleinen Abstecher in den Zeitschriften-Laden im Frankfurter Hauptbahnhof gemacht – eine „Oase der Nähzeitschriften“, die leider nur selten auf meinem Weg liegt. Dort fiel mir eine Zeitschrift mit Basicschnitten des Schnittmusterlabels „Milliblu’s“ in die Hände. Lauter sommerliche Outfits – die musste natürlich mit. Hier kann man einen schönen Blick ins Heft werfen.

Eine luftige Sommer-Short mit Taschen und angesetztem Bund sollte es werden.

gruener-naehen-12-colors-beige-hose-milliblu-4Es machte mir großen Spaß, die Hose zu nähen. Alle Arbeitsschritte vom Abnehmen des Schnittmusters über das Nähen der Taschen bis hin zum Zusammensetzen der Hose funktionierten wunderbar. Ich sah mich schon eisessend in der Short am Ostseestrand sitzen… Doch bei der ersten Anprobe kam schon ein wenig Ernüchterung: Die Hose kam mir sehr (!) weit vor, obwohl ich gemessen und ordentlich gearbeitet hatte. Ich korrigierte ein bisschen und hoffte darauf, dass durch das Ansetzen des Bundes und dem Einziehen des Gummibandes die Hose eine Form bekommen würde, die mir steht.

Doch leider: Weit gefehlt. Ich sehe in der Hose aus wie ein Storch im 3-Mann-Zelt. Man kann nicht sagen, dass sie mir gar nicht passt, aber leider ist es wohl mal wieder so, dass der locker-fallende Schnitt und meine Figur nicht harmonieren. Ich bin eigentlich nicht eitel, aber die Hose sieht an mir wirklich so schräg aus, dass ich kein „Tragefoto“ liefere, sondern lediglich ein Bodenbild…

gruener-naehen-12-colors-beige-hose-milliblu-1Ich bin schon recht enttäuscht, dass nach dem ersten Teil der Farbchallenge, die mir ein neues Lieblingsteil im Schrank beschert hat, nun Teil 2 für mich daneben ging. Vielleicht bekommt die Hose als Schlafhose noch eine Chance…mal sehen. Erstmal bin ich noch etwas sauer auf sie…

Aber: Challange ist Challenge, dabei sein ist alles! Und so darf meine Milliblu-Short nun mit 3 Tagen Verspätung noch zu Selmin und schaut auch noch bei RUMS vorbei!

Für den März hat Selmin übrigens gestern tatsächlich „rosa“ verkündet – sie macht es mir nicht leicht 🙂

Alles Liebe wünscht Euch
Karin

Stoff: Jersey „Geometrische Wolken“ über Alles für Selbermacher

Schnitt: Milliblu’s Magazin Nr. 1 (aktuell im Bahnhofsbuchhandel erhältlich)

Linked @: 12 Colors of Handmade Fashion Februar; RUMS

Advertisements

9 Gedanken zu “12 Colors of Handmade Fashion: Mein beiges Short-Desaster

  1. Ach du Arme! Ich finde es aber großartig, dass du dennoch bei der Challenge geblieben ist. Ansonsten klingt das meiner persönlichen „Nähkatastrophe“ sehr ähnlich. Und auch ich habe gestern lange überlegt, ob ich Tragefotos zeige… Der Stoff ist wirklich sehr schön – kannst du nicht einfach noch einmal alles auftrennen und verkleinern?

    Liebe aufmunternde Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Christiane, danke für Deine aufmunternden Worte 🙂 Und danke auf für das Stoff-Lob. Ich überlege noch, ob ich nochmal trenne und was anderesm aus dem Stoff mache, z.b. ne kürzere Hose…mal sehen! Und Tragefotos werden total überbewertet 🙂
      Liebe Grüße! Karin

      Gefällt mir

  2. Ach Mensch, wie ärgerlich! Den einzigen Vorteil, den ich daran erkennen kann, ist, dass du jetzt nichts beiges im Schrank hast. Meiner persönlichen Meinung nach nämlich das schlimmste, was es an Farben gibt. 😉
    Aber schön, dass du auch von deinem Fail berichtet hast – ich finde ja, auch solche Rückschläge gehören (leider) irgendwie dazu und es ist schade, dass man meist nur von Erfolgen liest. Dadurch hat man so ein verzerrtes Bild im Kopf, wenn einem selbst mal was daneben gerät.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Karin!
    Das ist ja echt blöd mit dem Nähdrama!… aber sag mal, der Gedanke kam mir nur gerade so: war der Schnitt für Jersey ausgelegt? Vielleicht war er ja für undehnbare Stoffe… dann hätte die Mehrweite einen Sinn…? Hm.
    Naja dann bin ich aber gespannt auf dein rosa-Projekt 😀 da mach ich dann vielleicht mit 😉
    Liebe Grüße
    Bibi

    Gefällt mir

    1. Liebe Bibi, danke für deine lieben Worte! Ja, und der Schnitt ist für Jersey, allerdings für Viskosejersey (also so ist es beim Modell angegeben…) Ich habe ja jetzt Baumwolljersey verwendet. Dass sich das so krass niederschlägt, hätte ich jetzt nicht erwartet, aber ich kann mir schon vorstellen, dass die Weite in Viskose nicht ganz so albern aussehen würde… Und ja, von „rosa“ lassen wir uns nicht verschrecken 🙂 Liebste Grüße! Karin

      Gefällt 1 Person

  4. Es hat Spaß gemacht, deinen Beitrag zu lesen. Erinnert mich an eigene Erlebnisse, wo bei der Anprobe die Ernüchterung folgt. Schade, dass die Hose albern an dir aussieht. Viel Erfolg bei rosa – ich freue mich schon darauf und werde diesen Monat erstmals vertreten sein. Grün und Beige waren nichts für mich, bin reiner Sommertyp.
    Lg Charla

    Gefällt mir

Danke für Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s